Stars
26.05.2017

Was Tom Cruise mit Tochter Suri plant

Angeblich hat der Hollywoodstar schon konkrete Pläne für seine Tochter und wurde nun auch in einem Interview darauf angesprochen.

Allzu oft soll Tom Cruise seine Tochter Suri bekanntlich nicht sehen. Sie lebt seit der Trennung von Katie Holmes bei ihrer Mutter. Wie eng der Kontakt mit Workaholic Cruise tatsächlich ist, darüber gibt sowohl der Weltstar als auch Ex Holmes keine Auskunft.

Fünf Tage soll die 11-Jährige immerhin im Vorjahr bei ihrem Vater verbracht haben, als dieser Geburtstag hatte.

Film-Rolle angeboten

Jetzt wird in Toms Umkreisen gemunkelt, dass er Suri gerne vor der Kamera sehen würde. Er soll ihr bei einem Telefonat sogar bereits angeboten haben, in einem seiner nächsten Filme mitspielen zu können. Die London-Premiere seines neuesten Streifens "Die Mumie" hat er übrigens wegen des Attentats in Manchester angesagt.

Dass an dem Angebot tatsächlich etwas dran sein könnte, bestärkt die Anwort auf eine Interviewfrage, die ihm nun die Sydney Morning Herald stellte. Auf die Frage, ob wir Suri vielleicht bald auch auf der Leinwand sehen werden und sie Schauspielerin werden will, erklärte Cruise: "Man weiß nie, man weiß nie."

In jedem Fall hat auch Ex-Frau Katie Holmes mitzureden. Sie hat das alleinige Sorgerecht für die gemeinsame Tochter und versucht Suri vom Showbiz fernzuhalten.