Stars 12.02.2018

Was wurde eigentlich aus 90er-Star Mena Suvari?

© Bild: verleih

Nach "American Pie" und "American Beauty" strauchelt der ehemalige Teenie-Star.

1 / 10
©verleih

Mit der "American Pie"-Reihe und dem oscarprämierten Film "American Beauty" avancierte Schauspielerin Mena Suvari Ende der 90er zum international bekannten Nachwuchsstar – mit der großen Karriere in Hollywood war's für Suvari aber schon bald darauf vorbei.
 

©pps.at

Und das, obwohl alles so vielverprechend angefangen hat: Bereits mit 12 Jahren arbeitet die Tochter einer Krankenschwester und eines Psychiaters als Model – unter anderem für Oscar de la Renta – und absolviert Auftritte in Werbespots.

©verleih

Nach fünf Jahren im Modelgeschäft und mehreren kleineren Rollen in TV-Serien macht Suvari 1997 ihren High School-Abschluss. Im gleichen Jahr ergattert sie ihre erste Filmrolle an der Seite von James Duval in "Nowhere" (Bild).

©pps.at

1999 gelingt ihr mit dem ersten Teil der Teenie-Komödie "American Pie" der Durchbruch als Schauspielerin. Außerdem ist sie an der Seite von Kevin Spacey in "American Beauty" zu sehen. Damals gab es für Mena eine Nominierung für den British Academy Film Award als beste Nebendarstellerin sowie einen Blockbuster Entertainment Award als beliebteste Newcomerin.
 

©APA/AFP/GETTY IMAGES/David Livingston

Anfang der Nullerjahre riss man sich in Hollywood dann eine Zeit lang um Suvari, die aber schon bald in das B-Movie-Fach abrutschte. In den vergangenen Jahren war der einst gefeierte Nachwuchsstar nur noch in kleinere Rollen in TV-Filmen und Serien zu sehen.
 

©pps.at

Derzeit rührt die 38–Jährige für ihren neuen Film "Becks" die Werbetrommel – doch auch da reichte es nur für eine Nebenrolle.
 

©pps.at

Privat hatte die Schauspielerin ebenfalls weniger Glück: 2000 heiratete sie den 17 Jahre älteren deutschen Kameramann Robert Brinkmann. Die Ehe wurde 2005 geschieden.

©pps.at

Ihre zweite Ehe schloss Suvari Ende Juni 2010 in Rom mit dem damals 25-jährigen Konzertmanager Simone Sestito. Nur 18 Monate später reichte sie aber erneut die Scheidung ein.
 

©pps.at

Zumindest ist jetzt liebestechnisch wieder alles gut: Nachdem auch ihre Beziehung mit Tattoo-Künstler Salvcador Sanchez gescheitert ist, hat Suvari in ihrem Freund Michael Hope (Bild) inzwischen eine neue Liebe gefunden.
 

©pps.at

Kennengelernt haben sich die beiden 2016 beim Dreh des Fernsehfilms "I'll Be Home for Christmas", bei dem Hope als Requisite-Assistent tätig war, und gelten seitdem als unzertrennlich.

( kurier.at , spi ) Erstellt am 12.02.2018