Stars
10.08.2017

Waltz: "Wir Wiener sind besessen vom Tod"

Christoph Waltz erklärte Talkmaster Stephen Colbert das Wesen der Wiener.

Christoph Waltz sprach in der US-Talkshow von Stephen Colbert nicht nur über seine Lederhosen-Sammlung, er gab auch ziemlich düstere Einblicke in das Wesen der Wiener.

Waltz: "Wir Wiener sind besessen vom Tod"

Der doppelte Oscarpreisträger bewarb in der Sendung seinen neuesten "Film Tulip Fever", in dem er an der Seite von Alicia Vikander zu sehen ist. Als Colbert den gebürtigen Wiener auf seine Heimatstadt ansprach, antwortete dieser: "Ja, es ist fantastisch. Ich möchte dort begraben werden."

Die Antwort war dem Talkmaster offenbar etwas zu düster. Er wollte wissen, ob Waltz "irgendetwas zwischen jetzt und dem Tod" zu erzählen habe. Darauf erklärte der 60-Jährige: "Ein echter Wiener denkt nicht an das Dazwischen. Wir denken an die Geburt, um danach an den Tod denken zu können. Warum glauben Sie, hat Freud all sein Zeug in Wien erfunden?" Waltz weiter: "Wir sind besessen vom Tod. Auch mit der Schönheit und der Feier. Begräbnisse sind unsere glücklichsten Momente."

Das ganze Interview: