Stars
14.02.2018

Wahre Liebe in Hollywood: Langzeit-Promi-Paare

Romantische Liebeserklärungen: Hollywoodstars bekunden ihre Liebe zu ihren Partnern.

Wahre Liebe in Hollywood: Langzeit-Promi-Paare

1/12

Seit vierzig Jahren ist Oscarpreisträgerin Meryl Streep mit dem Bildhauer Don Gummer verheiratet. Mit ihm hat sie vier Kinder. Als sie 2012 einen Oscar für "The Iron Lady" bekam, dankte sie ihrem Mann: "Ich will dass du weißt, dass du mir alles gegeben hast, was mir im Leben wichtig ist."  

Tom Hanks und Rita Wilson geben seit 1988 das Vorzeige-Ehepaar. Auch als Wilson 2015 an Brustkrebs erkrankte, stand ihr Hanks bis zu ihrer Heilung bei. Über seine Frau sagt der Hollywoodstar: "Als ich Rita kennenlernte, dachte ich: 'Oh, so sollte es sein, wenn man mit jemandem verheiratet ist. Es sollte sorglos sein und leicht und – ironischerweise – von Gewicht.'"  

1974 verknallte sich Jeff Bridges Hals über Kopf in die junge Susan Geston, die sich damals neben ihrem Studium als Kellnerin verdingte.  Drei Jahre später führte er Susan vor den Traualtar und schwärmt fast vierzig Jahre später noch immer: "Meine Frau hält die Drachenschnur, die mich in die Lüfte aufsteigen lässt."  

Pierce Brosnan ist selbst nach 16 Jahren Ehe völlig vernarrt in seine zweite Frau Keely Shaye Smith. Erst kürzlich streute der ehemalige "Bond"-Star seiner Gattin auf Instagram Rosen, als er schrieb: "Schau uns an. Du raubst mir immer noch den Atem."

Als Hugh Jackman Deborra-Lee Furness 1995 am Set einer australischen TV-Serie kennenlernte, war es um ihn geschehen. Ein Jahr später führte er die 13 Jahre ältere Blondine vor den Traualtar – und ist seitdem mit ihr happy. "Ich habe noch nie jemanden so gut gekannt in meinem Leben. Echt, sie ist die tollste Frau, die ich je kennengelernt habe", schwärmt der Schauspieler.

Tom Waits ist seit 1980 mit seiner Muse Kathleen Brennan verheiratet. Die beiden haben zusammen drei Kinder. "Sie ist nicht von dieser Welt. Ich weiß nicht, was sich sagen soll. Ich bin ein Glückspilz", sagt der Sänger noch heute seine Ehefrau, der er auch den Hit "Jersey Girl" gewidmet hat.

Kevin Bacon und Kyra Sedgwick haben während ihrer knapp 30-jährigen Ehe viele Höhen und Tiefen erlebt. Selbst als sie einen Großteil ihres Geldes an einen Anlagebetrüger verloren, hielten sie zusammen. "Wir lieben uns, wir haben gesunde Kinder. Wir haben hart gearbeitet, um das Geld zu sparen und werden es wieder einarbeiten. Es ist nur Geld", so Bacon damals.  

Nach jahrelangem Kampf gegen die Drogensucht, fand Robert Downey Jr. in seiner zweiten Frau Susan seinen rettenden Anker. "Ich würde heute Geschirr abräumen im Daily Grill, wenn sie nicht wäre", gestand er vor einigen Jahren. Die beiden sind seit 2005 verheiratet haben zwei Kinder.  

U2-Frontman Bono und seine Frau Ali Hewson lernten einander in den 70ern als Studenten in Dublin kennen und traten 1982 vor den Traualtar. "Mit dem Heiraten hätte ich es nicht eilig gehabt, hätte ich nicht jemanden so Außergewöhnlichen getroffen wie Ali. Ich habe mich mit ihr immer mehr wie ich selbst gewühlt, als mit jemand anderem", schrieb der Sänger 2005 in seinen Momoiren.  

Michael J. Fox und Tracy Pollen sind seit 1988 skandalfrei verheiratet. Rund ein Jahrzehnt nach seiner Parkinson-Diagnose im Jahr 1991 schwärmte J. Fox von seiner Frau: "Sie wird von Sekunde zu Sekunde schöner. Und was noch wichtiger ist. Ich sehe sie an und sage zu mir: 'Verdammt, du bist klug. Du hast die richtige Entscheidung getroffen.'"

Barack und Michelle Obama sind seit 1992 verheiratet. 2012 machte Obama seiner Frau bei einer Rede ein Kompliment: "Ohne meine Ehefrau, die sich vor 20 Jahren bereit erklärte mich zu heiraten, wäre ich jetzt nicht der Mann, der ich heute bin. Michelle, ich habe dich nie mehr geliebt und war nie stolzer auf dich." Daran scheint sich bis heute vor nichts geändert zu haben.  

Sie brauchen keinen Trauschein zu ihrem Glück: Goldie Hawn ist seit 1983 mit Kurt Russell zusammen, wenn auch nicht verheiratet. "Ich sage immer, 'wenn ich in einem Käfig bin und du lässt die Türe offen, werde ich hinein und hinausfliegen - aber immer nach Hause zurückkehren'“, erklärt Hawn ihr (eher unromantisches) Rezept für die Liebe.