Stars 18.01.2012

Victoria S, ein echtes Kitz-Kid

Kitzbühel 2012: Victoria Swarovski verkörpert das junge Tirol und ziert die erste Kitz-Style-Bible, die im Hotel Kempinski präsentiert wurde.

Viel Holz in der Hütt’n, pardon Nobelherberge, flackerndes Feuer und derzeit so angesagter Naturstein runden den Berg-Schick im ersten Kempinski-Hotel Österreichs am Jochberg nahe Kitzbühel ab.

Hans Stephan Grasser, der Chefredakteur von Kitzbühel live, lud zur Präsentation seines ersten Fashion- und Lifestyle-Führers für die Gamsstadt (der rund ums Hahnenkammrennen verteilt wird) in den neuen Winterort-Hotspot. Dafür hat sogar sein Covermodel Ausgang vom Internat bekommen. Victoria Swarovski: "Ich liebe meine Heimat. Immer, wenn ich lange weg bin von Kitzbühel, krieg’ ich bei der Heimkehr richtig Herzklopfen."

Boutiquen-King Helmut Eder & Schwägerin
© Bild: Echomedia

Die Schülerin, die im Juni maturiert, zeigt in der Stylebibel den Kitz-Dress-Code und ist begeistert vom Angebot ihrer Stadt: "Das Niveau der Shops braucht den Vergleich mit Los Angeles nicht zu scheuen." Das hörten ansässige Mode-Größen wie Ulli Ehrlich ("Sportalm") oder In-Boutiquen-Betreiber Helmut Eder natürlich gerne.

Hans Stephan Grasser & Victoria S
© Bild: Echomedia

Warum die Sängerin (und Nichte von Fiona Pacifico-Griffini-Grasser) das weiß? Ganz einfach, die Ferien verbrachte Victoria S (so ihr Künstlername) in L. A., um neue Songs aufzunehmen. Dafür arbeitete die 17-Jährige mit der namhaften Songwriterin Diane Warren zusammen, die schon für Whitney Houston oder Aerosmith ("I Don’t Want to Miss a Thing", Armageddon) komponierte. Im Herbst schlägt der Kristall-Spross dann fix seine Zelte in Amerika auf.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

( Kurier ) Erstellt am 18.01.2012