© EPA/Tamas Kovacs

Stars
01/14/2021

Verwirrung um Chuck Norris: War der Action-Star bei Kapitol-Sturm dabei?

Fotos in den sozialen Medien zeigen einen Mann bei den Unruhen in Washington, der Action-Star Chuck Norris zum Verwechseln ähnlich sieht.

War Schauspieler Chuck Norris beim Sturm auf das Kapitol in Washington zugegen? Gleich mehrere Fotos, die von Demonstranten im Netz gepostet wurden, zeigen unter ihnen einen Mann, der dem Action-Star zum Verwechseln ähnlich sieht und dessen Anwesenheit bei den Unruhen zu beweisen scheinen. Nachdem die Bilder im Internet viral ging, sahen sich Norris' Manager und der Schauspieler selbst gezwungen, Stellung zu nehmen.

Ist es Chuck Norris - oder ist er es nicht?

Am 6. Jänner hatte ein Demonstrant ein Selfie von sich und dem vermeintlichen Chuck Norris-Doppelgänger auf Instagram gepostet - was sofort für Aufsehen sorgte. Kurz darauf wurde das Bild auf Twitter geteilt, mit der Frage: "Moment mal. Werden wir nicht darüber reden, dass Chuck Norris beim MAGA-Aufstand dabei war?"

Der Post ging viral es tauchten schon bald weitere Aufnahmen von Trump-Anhängern auf, die mit besagtem Mann posieren, der dem Schauspieler verblüffend ähnlich sieht. Viele User waren sich sicher, es handle sich um den "Walker, Texas Ranger"-Star.

Chuck Norris hatte in der Vergangenheit öffentlich seine Unterstützung für Präsident Trump und die Republikaner im Allgemeinen bekundet. Doch schon bald kamen Zweifel auf. So stellten zum Beispiel einige Nutzer fest, dass der echte Chuck Norris grüne Augen habe, der Mann auf den Fotos aber braune Augen hat.

Manager: "Der echte Chuck sieht viel besser aus"

Inzwischen hat Norris' Manager Erik Kritzer den Fall aufgeklärt. Dieser stellte dezidiert klar: Bei dem Mann auf den Fotos handle es sich nicht um den Action-Star. "Das ist nicht Chuck Norris", lautete das Statement des Managers.

Der Schauspieler sei während der Unruhen nicht in Washington gewesen, er befinde sich bei seiner Familie, auf seiner Ranch in Texas. Der Manager räumte jedoch ein, dass der Mann auf dem Foto seinem Klienten tatsächlich etwas ähnlich sehe: "Es handelt sich um einen Möchtegern Norris. Der echte Chuck sieht viel besser aus."

Inzwischen hat sich auch Chuck Norris selbst auf Twitter geäußert. Der prominente Trump-Anhänger distanzierte sich von den Spekulationen um seine Person sowie von dem gewaltsamen Sturm auf das Kapitol im Allgemeinen.

"Ich war es nicht und ich war nicht da. In unserer Gesellschaft gibt es keinen Raum für Gewalt jeglicher Art. Ich bin und werde immer für Recht und Ordnung sein", stellte Chuck Norris entschieden klar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.