Stars
11.05.2017

Ferres: Ihr geheimes Luxusleben in L.A.

Für die Los Angeles Times öffnete Verona Ferres die Pforten ihrer neuen Villa in Beverley Hills.

Fünf Schlafzimmer, ein Weinkeller, ein Infinity-Pool sowie ein exklusiver Blick auf Los Angeles – so präsentiert sich das neue Heim von Veronika Verres in den Hollywood Hills.

So lebt Ferres in den USA

Seit zwei Jahren pendelt die Schauspielerin nun schon zwischen München und Amerika. Im Jänner zog sie von ihrer Wohnung in Malibu nach Beverly Hills, wo sie nun zusammen mit ihrem Ehemann, dem deutschen Geschäftsmann Carsten Maschmeyer (bekannt aus der "Höhle der Löwen", und ihren beiden Kindern ein weiträumiges Anwesen bewohnt.

Für die Los Angeles Times öffnete Ferres jetzt die Türen zu ihrer neuen Traumvilla (Fotos finden Sie hier) und sprach über ihr Leben in den USA.

Über das Anwesen, das in Beige-, Weiß- und Grautönen eingerichtet ist, schwärmt Ferres: "Man hat dieses großartige Gefühl, wenn man reinkommt. Du kannst die Helligkeit und das Glück dieses Hauses wirklich fühlen."

Besonders stolz sei sie auf ihren Esstisch von Riva 1920. Der bietet für zwölf Personen Platz und ist aus hundertjährigem Holz aus Neuseeland gefertigt, erklärt Ferres. Und ein großzügiger Esstisch ist wichtig. Schließlich ist die Ferres bei ihren Freunden aus der Filmfabrik für ihre Kochkünste bekannt.

Abendessen mit Herzog und Adrien Brody

Es kann nämlich schon mal passieren, dass Regisseur Werner Herzog, Oscar-Preisträger Adrien Brody oder Paul Haggis zum Dinner vorbeischauen.

" Werner wohnt hier in der Nähe und liebt meine europäischen Kochkünste", verrät die 51-Jährige. Besuch empfängt Ferres gerne.

"Wir kochen jeden Abend für die Kinder und dann kommen Freunde vorbei, stehen an der Bar oder sitzen am offenen Kamin und unterhalten sich. Hier wurden schon tolle Projekte ins Leben gerufen und es fanden auch einige wichtige Telefongespräche in diesem Wohnzimmer statt."

Auch sonst hat sich die Deutschte in ihrer zweiten Heimat bereits eingelebt: Sie unternimmt gerne lange Strandspaziergänge in Malibu und hat sich nach US-Manier auch eine Personal-Trainerin zugelegt.

Viel zu tun hat Veronica Ferres, die in Europa schon seit über 30 Jahren ein Star ist, in den USA auch beruflich. In Hollywood interessiert man sich mehr und mehr für die Blondine. So spielte Ferres im vergangenen Jahr mit Robert DeNiro eine Nebenrolle in dem US-Film "The Comedian". 2016 gab sie die Hauptrolle in Werner Herzogs Streifen "Salt & Fire".

Aus bescheidenen Verhältnissen

Ein Promi-Leben in Luxus sei für sie dennoch nicht selbstverständlich. Ferres gibt sich nach wie vor bodenständig.

"Ich bin als Tochter eines Kartoffelbauerns und Kohlehändlers aufgewachsen. Wir waren drei Kinder und sind sehr arm gewesen", erklärt sie, "unser Wohnzimmer war sehr klein, aber ich hatte nie das Gefühl, etwas zu vermissen. Meine Eltern haben uns gelehrt, dass ein gutes Buch und sein Essen mit Freunden zu teilen einen glücklicher machen kann als ein unglaublich tolles und großes Wohnzimmer."