US-Rapper Kanye West

© APA/AFP/JEWEL SAMAD

Stars
07/08/2019

US-Rapper Kanye West will eigene Kirche gründen

Kanye West gibt jetzt schon Konzerte, die er "Sunday Service" (Sonntagsmesse) nennt

Es soll ja Stars geben, die sich für anbetungswürdig halten – man kann es aber auch mächtig übertreiben, wie man derzeit an US-Rapper und Kardashian-Ehemann Kanye West sieht. Dieser möchte nämlich seine eigene Kirche gründen. Er gibt auch regelmäßig Konzerte, die er "Sunday Service" (Sonntagsmesse) nennt. Angeblich hat er sogar schon in der Nähe seines Anwesens in Los Angeles ein Grundstück gekauft, wo seine Anhänger dann auch übernachten können.

Ein Eingeweihter verriet der Zeitung The Sun: „Kanye will eine Kirche entwickeln, die einen neuen Weg aufzeigt, seinen Glauben zu feiern. Er bringt Religion ins 21. Jahrhundert. Sein Glaube ist unglaublich wichtig für ihn, und er glaubt, dass das die beste Methode ist, junge Leute einzubinden.“

Der Glaube soll West auch helfen, mit seiner psychischen Erkrankung umzugehen, er ist nämlich manisch-depressiv. Und wenn er wieder einen solchen Schub hat, glaubt er, alle wollen ihn umbringen.