Stars
17.08.2017

Überraschend: Die bestbezahlten Schauspielerinnen

Jennifer Lawrence wurde vom Thron gestoßen.

Jennifer Lawrence gilt nicht mehr als bestbezahlte Schauspielerin.

Oscar-Preisträgerin Emma Stone (28) hat ihr den Rang abgelaufen und casht laut "Forbes"-Magazin am meisten für ihre Filme. Der "La La Land"-Star habe in den vergangenen zwölf Monaten rund 26 Millionen Dollar (etwa 22 Millionen Euro) verdient, errechnete Forbes.

Sie hat sich erst unlängst über die ungleiche Bezahlung in Hollywood beschwert. Nur weil männliche Kollegen freiwillig auf einen Teil ihrer Gage verzichtet haben, habe sie gleich viel wie beispielsweise Ryan Gosling in "La La Land" verdient.

Aniston noch immer Top-Verdienerin

Auf dem zweiten Platz landete den Recherchen zufolge US-Schauspielerin Jennifer Aniston mit 25,5 Millionen Dollar - ziemlich überraschend, sah man sie doch nicht unbedingt in den gefeierten Oscarfilmen oder Blockbustern. 2016 sprach sie eine Figur im Animationsfilm "Storks" und war in dem Flop "Office Christmas Party" sowie in "Mother's Day" zu sehen.

https://images.kurier.at/46-87985511.jpg/280.872.633
AP/ Richard Shotwell
Jennifer Aniston
FILE - In this April 13, 2016, file photo, Jennifer Aniston arrives at the Los Angeles premiere of "Mother's Day." In an interview for the Dec. 2016 issue of Marie Claire magazine, Aniston said says she spoke out on shaming in a Huffington Post op-ed in July 2016 because she ¸Äúhas worked too hard in this life and this career to be whittled down to a sad, childless human." (Photo by Richard Shotwell/Invision/AP, File)
Lawrence auf Platz 3

Jennifer Lawrence landet mit 24 Millionen Dollar auf Platz 3. Sie hatte die Liste zwei Jahre hintereinander angeführt.

Unter die Top Five schafften es auch Melissa McCarthy (18 Millionen Dollar) und Mila Kunis mit 15,5 Millionen Dollar.

Platz 6 geht an Emma Watson, Platz 7 an Charlize Theron, Cate Blanchett liegt in diesem Jahr auf Platz 8 - mit einem Jahreseinkommen von 12 Millionen Dollar, Julia Roberts auf Platz 9 und Amy Adams macht die Top Ten komplett.

https://images.kurier.at/46-57861999.jpg/53.941.989
AP/ Charles Sykes
Cate Blanchett
Cate Blanchett attends the New York Film Festival Gala Tribute held in her honor on Wednesday, Oct. 2, 2013, in New York. (Photo by Charles Sykes/Invision/AP)
Die Zahlen für den Zeitraum zwischen Juni 2016 und Juni 2017 basieren laut "Forbes" auf Kinokasseneinnahmen, Branchen-Schätzungen sowie Interviews mit Agenten, Managern und Rechtsanwälten. Die Beträge beinhalten unter anderem Filmgagen und Einkünfte aus Werbeverträgen.