Stars
02.12.2017

Sylvie Meis: Erboste Reaktionen auf "Let's Dance"-Causa

Viele Fans reagieren auf die Kündigung von Sylvie Meis geschockt. Auch Kollegin Motsi Mabuse äußert sich zum "Let's Dance"-Aus ihrer Kollegin.

Nach sieben Jahren bei "Let’s Dance" hat der Sender RTL-Moderatorin Sylvie Meis die Zusammenarbeit gekündigt. Künftig soll die Österreicherin Victoria Swarovski Sylvies Platz einnehmen.

"Vor einigen Wochen teilte RTL mir mit, mein Deutsch sei nicht gut genug, um ein weiteres Mal durch die Show zu führen", hatte Meis über die Kündigung erzählt (

dazu mehr

). Eine Behauptung, die von RTL dementiert wurde. Dennoch heißt es nun, Abschied nehmen von der gebürtigen Holländerin, die in der 11. Staffel der Tanzshow nicht mehr dabei sein wird. Auch ihre "Let’s Dance"-Kollegin Motsi Mabuse äußerte sich nun zu Meis' " Let's Dance"-Aus.

Mabuse nimmt Abschied

"Die Nachricht hat mich sehr überrascht und war ein kleiner Schock für mich, das habe ich überhaupt nicht erwartet", erzählt Mabuse der Gala. "Ich finde es sehr sehr schade, weil für mich ' Let's Dance' wie eine Familie ist, und wir von Jahr zu Jahr immer enger zusammen gewachsen sind. Ich wünsche meiner Freundin Sylvie alles Gute für die Zukunft."

Auch auf Instagram zollte die Tanztrainerin ihrer langjährigen Kollegin in einem offenen Brief Tribut.

"Ich bin dankbar, dass wir es geschafft haben, Freundinnen zu werden", schreibt Mabuse unter anderem. "Wir haben entschieden, zwei Frauen zu sein, die nicht gegen sondern füreinander da sind."

Sie werde Sylvie vermissen, wünsche aber auch Victoria Swarovski viel Glück bei ihrem neuen Job.

Gemischte Reaktionen von Fans

Von Meis' überraschendes Aus bei "Let's Dance" zeigen sich auch viele Fans geschockt.

"Wieso das denn?? Sylvie hat der Show das besondere Etwas verliehen", schreibt unter anderem ein Internet-User über die Ex-Frau von Fußballer Rafael van der Vaart. "Damit hat RTL die gute Seele von Let's Dance gefeuert - geht's noch???“, schimpft ein anderer.

Über die Nachbesetzung durch Swarovski zeigen sich nicht alle begeistert: "Sylvie Meis ist sicherlich jetzt nicht DIE Granate als Moderatorin, aber sie war seit Jahren mit Herz und Seele bei Let's Dance und gehörte einfach dazu, genauso wie die kleinen Sprach-Witzelein. Nichts gegen Victoria, aber ich finde es sehr schade!"

Es gibt aber nicht nur Kritik für die Entscheidung von RTL. So schreibt unter anderem ein Fan der Tanzshow: "Super, Victoria ist echt sympathisch und wird es gut machen."

Kay One: "Wir leben in einer Neidgesellschaft"

Auch Rapper Kay One springt für seine gute Freundin Swarovski in die Bresche und nimmt sie auf Facebook gegen die vielen negativen Kommentare in Schutz.

"Ich lese gerade viele Hass-Kommentare im Internet, nur weil es Leute gibt, die nicht darauf (sic!) klarkommen, dass Sylvie Meis ab jetzt nicht mehr Let's Dance moderiert", schreibt er in einem Posting. "Aber auch eine Sylvie hat mal ganz klein anfangen und ihr wurde auch eine Chance gegeben... genauso sollte man jetzt auch einer Victoria die Chance geben und keine Vorurteile haben nur weil manche vielleicht denken, dass sie durch ihren Familiennamen im Leben alles geschenkt bekommen hat."

Die Leute suchen "Gründe, um jemanden fertigzumachen, weil sie es einem nicht gönnen wollen. Traurig, dass wir in so einer Neidgesellschaft leben" - gibt der Rapper zu bedenken.