© APA/AFP/ROBYN BECK

Stars
11/12/2021

Sylvester Stallone: Schockierende Enthüllung über "Rocky"-Kampfszene

Schauspieler Sylvester Stallone verriet, dass er bei den Dreharbeiten zum vierten "Rocky"-Teil fast gestorben wäre.

Als Boxer Rocky Balboa ist Sylvester Stallone mit der "Rocky"-Filmreihe in die Hollywoodgeschichte eingegangen. 1997 wurde der erste Teil des Boxer-Dramas, bei dem "Sly" nicht nur als Hauptcharakter zu sehen war, sondern auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnete, insgesamt für zehn Oscars nominiert - darunter waren Nominierungen für Stallone als Bester Hauptdarsteller und in der Kategorie Bestes Original-Drehbuch.

Seine Darbietung machte den gebürtigen New Yorker damals schlagartig zum Film-Superstar. Auf seinem Youtube-Kanal schwelgte der inzwischen 75-Järige nun in Erinnerungen an seine Kult-Rolle und enthüllte dabei ein bisher nicht bekanntes Detail über die damaligen Dreharbeiten.

Sylvester Stallone bei Rocky-Kampfszene fast gestorben 

Offenbar ging es beim Dreh des Box-Filmes damals zuweilen brutal zu. Der Schauspieler verriet, dass der bei der "Rocky IV"-Kampfszene in der er gegen Schauspieler Dolph Lundrgen in der Rolle des russischen Boxers mit Ivan Drago antrat, beinahe gestorben wäre.

Der vierte Teil der beliebten "Rocky"-Reihe kam 1985 in die Kinos. Auf seinem Youtube-Kanal erzählte Stallone jetzt über die berühmte Kampfszene mit Lundgren: "Das erste, was wir gedreht haben, war mein Auftritt, sein Auftritt und die Vorstellung und dann wurde ich während des Kampfes wirklich verletzt und musste von Kanada auf die Intensivstation nach Kalifornien geflogen werden."

Über die Strapazen fuhr der "The Expendables"-Star fort: "Nun, er hat mich pulverisiert. Und ich habe es im Moment nicht gespürt, aber später in der Nacht fing mein Herz an, anzuschwellen. Mein Blutdruck stieg auf 260 und ich wollte mit Engeln sprechen, als nächstes weiß ich, dass ich auf diesem Notfallflug in niedriger Höhe bin."

Vier Tage lang sei er insgesamt auf der Intensivstation behandelt worden. Die Dreharbeiten an der Kampfszenen wurden aber nicht gänzlich abgebrochen. "Ich lag auf der Intensivstation, umgeben von Nonnen, und danach musste ich zurückgehen und den Kampf beenden", so Stallone über den Vorfall am Filmset. Im Originalfilm sei auch Lundgrens starker Schlag auf seine Brust zu sehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.