Stars
16.02.2018

Stars, die ihre Kinder zur Adoption freigegeben haben

Keine leichte Entscheidung: Einige Promis haben ihre Kinder in Waisenhäuser gegeben.

Stars, die ihre Kinder zur Adoption freigegeben haben

1/12

Im Jahr 1970 hat Serien-Star Roseanne Barr ihr erstes Kind zur Adoption freigegeben. Sie habe es sich mit 17 Jahren nicht leisten können alleine eine Tochter großzuziehen, so Barr über die Beweggründe. Erst Jahre danach avancierte sie zum Comedy-Star. Barr hat danach noch vier Kinder bekommen, die alle bei ihr lebten.

Tochter Brandi lernte ihre berühmte Mutter schließlich als 18-Jährige kennen und hat auch für einige Zeit für sie als Produktionsassistentin gearbeitet.

Clark Gable und Loretta Young hatten 1935 eine Affäre, aus der eine Tochter hervorging. Nach der Geburt kam sie in ein Waisenhaus. 19 Monate später adoptierte Young allerdings ihre eigene Tochter, wie erst später herauskam.

"Star Trek"-Schauspielerin Kate Mulgrew  ist 1977 ungewollt schwanger geworden, wollte jedoch keinesfalls abtreiben. Die Schwangerschaft wurde in die Serie "Ryan’s Hope" sogar eingebaut, in der sie damals spielte. Ihre Tochter gab sie nach der Geburt aber ab. Erst 2001 kam es zu einem ersten Treffen.

Mulgrew bekam danach zwei Söhne mit ihrem ersten Ehemann Robert H. Egan, die bei ihr blieben. Seit 2013 spielt Mulgrew in "Orange is the New Black" mit. Bild li: Orange is the New Black, Bild re: Ryan’s Hope

Sängerin Patti Smith hat ihre Tochter 1967 in ein Waisenhaus abgegeben. Smith war damals 21 Jahre alt. Erst viel später bekam sie in den Achtziger Jahren noch zwei Kinder.

Auch Albert Einsteins erste Tochter soll 1902 zur Adoption freigegeben worden sein. Andere Infos besagen aber, dass sie an Scharlach gestorben ist.

1963 sahen sich auch Sänger Rod Stewart und seine damalige Freundin Suzannah Boffey nicht in der Lage, sich um ihre Tochter Sarah zu kümmern. Sie wurde von den Teenagern weggegeben, Stewart aber suchte 2010 den Kontakt zu seiner Tochter. Boffey will dagegen bis heute nichts von ihrem "Love Child" wissen, wie sie selbst erklärte. Stewart hat noch weitere sechs Kinder.

Porno-Darstellerin Linda Lovelace bekam mit 19 ein Kind. Auf das unerbitterliche Drängen ihrer Mutter gab sie es zur Adoption frei. Ihren Sohn lernte sie nie kennen.

"A-Team"-Star Dirk Benedict hat 1968 einen Sohn gezeugt. Die Mutter des Kindes erzählte dem Schauspieler aber nichts von der Schwangerschaft und gab Sohn John Talbert zur Adoption frei. Erst 1998 erfuhr Benedict von seinem Kind.

Der irische TV-Koch Kevin Thornton und seine Frau Muriel bemerkten nach eigenen Angaben bis unmittelbar vor der Geburt nichtmit, dass Muriel schwanger ist. Weil sie jung und unerfahren waren, gaben sie ihren Sohn zur Adoption frei. Als er 18 Jahre alt wurde, suchte das Millionärs-Pärchen aber nach seinem Kind. Seither stehen sie in Kontakt mit ihm.

Als "Dog – Der Kopfgeldjäger" wurde Duane Lee Chapman bekannt. 13 Kinder hat der einst erfolgreichste Kopfgeldjäger Amerikas mit verschiedenen Frauen. Sein erstes Kind wurde zur Adoption freigegeben. Er hatte als Teenie seine Freundin geschwängert, die nach der Geburt Selbstmord beging.