Stars
12/17/2018

Sorge um Paris Jackson: Neuer Freund soll schlechter Einfluss sein

Das Umfeld der Musiker-Tochter fürchtet, Paris könnte wegen ihrer neuen Beziehung wieder abstürzen.

Seit einigen Monaten ist Paris Jackson nun schon mit dem Gitarristen ihrer Band "The Sunflowers", Gabriel Glenn, zusammen. Das Umfeld von Michael Jacksons Tochter soll von ihrer neuen Beziehung aber alles andere als begeistert sein.

Wird sie von Gabriel negativ beeinflusst?

Vor allem Paris' Oma Katherine Jackson soll Glenn ein Dorn im Auge sein. Denn seit die 20-Jährige ihren neuen Freund kennengelernt hat, soll sie sich stark verändert haben. Das Umfeld der Musikertochter ist besorgt, dass Paris wegen Gabriel erneut in die Abhängigkeit rutschen könnte.

"Er hat einen schlechten Einfluss auf sie. Keiner kommt mehr an sie ran", berichtet ein Insider gegenüber Radar Online.

Glenn soll Jackson nicht nur eingeredet haben, den Kontakt zu vielen alten Freunden abzubrechen – er soll sie auch gegen ihre Familie aufhetzen.

"Er sagt, dass alle Paris nur ausnutzen wollen, weil sie scharf auf ihr Geld sind", erzählt eine Freundin.

Dabei sei er es, der sich von der Tochter des verstorbenen King of Pop seinen ausschweifenden Lebensstil finanzieren lassen soll.

Seit Paris mit dem Gitarristen zusammen ist, soll auch sie wieder vermehrt Drogen konsumieren und dem Partyleben verfallen sein - auch wenn sie selbst ihren Drogenkonsum offenbar nicht so kritisch sieht.

"Marihuana ist in Kalifornien erlaubt, und es tut mir gut. Bloß weil ich Cannabis konsumiere, bedeutet das nicht, dass ich abhängig bin", verteidigt sich Paris Jackson.

Oma Katherine sieht die Situation aber offenbar nicht ganz so locker. "Sie hat Angst, dass sie nach ihrem Sohn nun auch noch ihre Enkelin an die Drogen verliert", berichtet ein Insider. Die Situation soll die 88-Jährige zunehmend belasten. "Sie weint, weil sie diese Seite von Paris noch nie gesehen hat. Sie erkennt ihre Enkelin kaum wieder", heißt es aus dem Umfeld der Jackson-Familie.

Die Sorgen sind nicht vollkommen unbergündet. Paris Jackson hatte in der Vergangenheit psychische Probleme. Zwei Mal versuchte sie sich nach dem Tod ihres Vater das Leben zu nehmen. Zudem hatte die Tochter des King of Pop in der Vergangenheit mit Alkoholproblemen zu kämpfen. 2013 begab sie sich deswegen in Therapie. Doch es kam zu Rückfällen. Erst 2017 konnte sich Paris Jackson als "clean" bezeichnen.