Das offizielle Taufbild

© Chris Allerton /©️SussexRoyal

Stars
07/06/2019

So lief die "geheime" Taufe von Royal-Baby Archie

In der Privatkapelle der Königin wurde Herzogin Meghans und Prinz Harrys Sohn Archie heute Samstag getauft. Die ersten Bilder.

Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist heute exakt zwei Monate alt, aber nicht das, sondern seine Taufe wurde Samstagnachmittag im kleinen und intimen Rahmen gefeiert. Aber nicht wie zuerst angenommen in der St-George’s-Kapelle auf Schloss Windsor, sondern in der Privatkapelle der Queen (angeblich haben hier überhaupt nur 30 Leute Platz). Königin Elizabeth II. war, wie bereits im Vorfeld angekündigt, wirklich nicht dabei. Traditionell reist die Königin Anfang Juli nach Schottland, um dort ihren Geburtstag nachzufeiern.

Ursprünglich hätte die Taufe ja bereits am Freitag stattfinden sollen, wurde aber extra wegen Opa Charles auf Samstag verschoben. Der Herzog und die Herzogin von Cornwall reisten übrigens mit einem Hubschrauber an. 

Archies Tante (Herzogin Kate) und sein Onkel (Prinz William) wählten, um den wartenden Menschenmenge zu entgehen, einen Hintereingang. Ihre Kinder George, Charlotte und Louis hatten sie nicht mit dabei.

Dafür wurde auch Tiggy Legge-Bourke, das ehemalige Kindermädchen von Harry und William gesichtet.

Viele royale Fans sind extrem enttäuscht von Prinz Harry und seiner Meghan, weil kein öffentlicher Auftritt mit Master Archie geplant wurden.

„Wir freuen uns, hier zu sein, aber wir sind sehr verletzt. Es ist eine freudige Gelegenheit und wir würden gerne ein bisschen mehr darüber erfahren, was los ist“, sagte zum Beispiel Anne Daley, die extra mit Torte und Champagner vor dem Schloss wartete, dem Mirror. Viel Zustimmung aus der Menge.

Königshausexpertin Leontine Grafin von Schmettow meinte dazu: „Gerade wurde das Zuhause des Paares, Frogmore Cottage, aufwendig für viel Geld renoviert. Das zahlen die Steuerzahler. Und die erwarten dann auch ein bisschen was zurück. Prinz Harry und seine Frau müssen aufpassen, dass die Stimmung nicht umschlägt.“

Übrigens wird auch Archies Taufschein nicht der Öffentlichkeit gezeigen. Normalerweise gehören die Namen der Taufpaten zu den Details, die ins Kirchenbuch eingetragen werden und die jeder auf Anfrage einsehen kann. Diesmal bleiben die Paten aber anonym.

Kurz nach 17 Uhr wurden dann endlich die ersten Bilder veröffentlicht.

"Der Herzog und die Herzogin von Sussex sind so glücklich, diesen freudigen Tag mit der Öffentlichkeit, die sich seit der Geburt ihres Sohnes unglaublich für sie eingesetzt hat, zu teilen. Sie danken für die Freundlichkeit, mit der ihr Erstgeborenen willkommen geheißen wurde und dass sie diesen besonderen Moment mit ihnen feiert", schrieben sie dazu.

"Ihre königlichen Hoheiten fühlen sich glücklich, diesen Tag mit der Familie und den Paten von Archie genossen zu haben."