Stars
10.10.2017

Gangsta-Bitch & geniales Rap-Talent: Wer ist Cardi B?

Platz eins der US-Charts geht an Cardi B anstatt an Taylor Swift - was als große Sensation gewertet wird.

Seit 1998 hat es keine keine Solo-Rapperin auf den ersten Platz der US-Billboard-Charts mehr geschafft. Bis jetzt: Denn Shootingstar Cardi B hat es nun Lauryn Hill ("Doo-Wop" (That Thing)) gleich getan und einen selbstgeschriebenen Hit in die Charts katapultiert.

Mit dem Song "Bodak Yellow" hat die 24-Jährige sogar Goldkehlchen und Selbstinszenierungs-Großmeisterin Taylor Swift mit "Look What You Made Me Do" vom Thron gestoßen. Das bringt der jungen Göre - die eigentlich Belcalis Almanzar heißt - jetzt noch mehr Aufmerksamkeit. Dabei hat sie erst vor zwei Monaten einen Vertrag mit einem Major Label (Atlantic) unterzeichnet. Zuvor gab es nur zwei Mixtapes von der selbsternannten "Gangsta Bitch".

Barcadi und Partys

Cardi B gibt sich als gut gelauntes Party-Girl mit extremen Akzent und erklärt, dass sie lieber auf Partys gegangen sei, um populär zu sein, anstatt in der Schule zu lernen. Früher wurde sie übrigens Barcadi genannt, daraus habe sich schließlich ihr Name Cardi B entwickelt.

Aufgewachsen ist die charismatische Musikerin in der Bronx. Kein warmes Wasser in ihrer Wohnung zu haben, gehörte bis vor Kurzem zum Alltag der einstigen Tänzerin, die von ihrer Mutter alleine großgezogen wurde. Zum New Yorker Social Media Star wurde Cardi B vor etwa zwei Jahren durch ihre ungefilterten Einblicke in ihren "Ghetto-Lifestyle".

Bisexuell und Fake

Was sich durch den schnellen Ruhm nun schon geändert hat? "Alles fühlt sich jetzt etwas fake an", so Cardi B. "Es gibt mehr falsche Fingernägel, mehr falsche Liebeserklärungen. Wenn jetzt plötzlich fremde Leute sagen, sie mögen mich, glaube ich ihnen nicht, weil sie das Mädchen aus der Bronx, das ich noch vor Kurzem war, sicher nicht gemocht hätten."

Von der ersten verdienten Kohle hat sie sich nun einen Bentley geleistet, obwohl sie nicht einmal einen Führerschein vorweisen kann.

Mit ihrem Freund Tommy Geezt, der sich noch immer im Gefängnis befindet, hat sie Anfang des Jahres Schluss gemacht. Sex habe sie während dieser Beziehung aber sowieso auch immer mit Frauen gehabt, erzählt die Rapperin in Interviews ganz offen. Zuletzt hat sie sich mit Hip-Hopper Offset erst Anfang September als Paar in der Öffentlichkeit gezeigt.

Andere Musiker gratulieren

Andere weibliche Rap-Stars wie Nicki Minaj und Missy Elliot freuen sich mit dem jungen Talent und gratulierten schon via Twitter und Instagram zum sensationellen Charterfolg. Der Selfmade-Star hatte - ganz anders als viele Hip-Hop- und Pop-Sternchen - nämlich auch keine männlichen Unterstützer wie Rihanna ihren Produzenten Jay-Z oder die schon erwähnte Minaj den Mentor Lil Wayne.