Daniel Moder und Julia Roberts mit ihren Kindern Phinnaeus, Henry und Hazel Moder und Surfer Kelly Slater.

© Stefanie Keenan/Getty Images for Outerknown

Outing
09/03/2015

Seltenes Bild: Julia Roberts zeigt ihre Familie

Erstmals zeigt Roberts ihre süßen Kids und ihr ungeschminktes Gesicht.

von Nina Ellend

Die Familie ist ihr heilig. Noch nie hat Julia Roberts ihre Liebsten in der Öffentlichkeit präsentiert, wie bei der Launch-Party von Surfer Kelly Slater in Malibu. Stolz posierte die 47-jährige "Pretty Woman" mit Ehemann und Kameramann Danny Moder (46) und den Zwillingen Hazel und Phinnaeus (10) und Henry (8) neben dem Gastgeber vor dem Fotografen.

Auch Cindy Crawford, Jason Statham, Gerard Butler und Chris Hemsworth weilten unter den Gästen, um die Gründung des Modelabels "Outerknown" des Surfweltmeisters zu feiern. So viel Blitzlichtgewitter waren die Sprösslinge von Julia Roberts und Danny Moder, die auf einer abgeschiedenen Ranch in New Mexiko aufwachsen, nicht gewöhnt: Schüchtern kuschelten sie sich an ihre Eltern.

Einen Tag später veröffentlichte Julia Roberts ein Foto auf Facebook, auf dem sie sich ungeschminkt ihren Fans präsentiert. Dazu schrieb sie sich eine Herzensangelegenheit von der Seele:

"Wir kleistern unsere Gesichter mit Make-up zu. Wir holen uns Botox und hungern für die perfekte Kleidergröße. Wie kann man erwarten, dass man geliebt wird, wenn man sich selbst nicht liebt? Es ist egal wie du ausschaust, es sind die inneren Werte, die zählen. Heute zeige ich mich ungeschminkt. Ich weiß ich habe Falten im Gesicht, aber heute möchte ich, dass sie darüber hinaus schauen. Ich möchte mein wahres ich annehmen, und ich möchte, dass sie sich annehmen und lieben so wie sie sind."

Julia Roberts folgt mit diesem "Outing" Gwyneth Paltrow und Jennifer Lopez, die sich bereits bewusst Make-up-frei gezeigt haben.

Promis fotografieren sich ungeschminkt

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare