Stars
31.07.2018

Sarah Lombardi: Verwirrung um Krebs-Geständnis

Sarah Lombardi verwirrt Fans mit widersprüchlichen Aussagen über Krebsdiagnose.

Sarah Lombardi sorgt mit ihren Aussagen über eine angebliche Krebsdiagnose für Verwirrung: Medienberichten zufolge soll die Sängerin am Sonntag in einer Instagram-Story von einer besorgniserregenden Diagnose berichtet haben, die sie 2014 erhalten habe - so zumindest interpretierten einige deutsche Klatschmagazine und Lombardis Fans die Videobotschaft.

Krebs-Geständnis sorgt für Verwirrung

Vor vier Jahren sei bei der 25-Jährigen "eine Krebsvorstufe diagnostiziert" worden. Lombardi habe sich einem Eingriff unterziehen müssen. "Die OP war zum Glück erfolgreich, es wurde alles entfernt und bisher kam nichts zurück", soll die Sängerin in ihrer Instagram-Story erzählt haben.

Offenbar zweifelten einige ihrer Follower an dem Wahrheitsgehalt der Geschichte. Die Musikerin musste sich daraufhin mit zahlreichen skeptischen Kommentaren auseinandersetzen.

"Als ob du Krebs hattest und es jetzt erst öffentlich machst. Allerdings glaube ich, dass du solariumsüchtig warst", soll unter anderem ein User geschrieben haben. "Was ist das denn für eine neue Story. Angeblich bist du seeehr krank", ein anderer.

Lombardi dementiert Krebsberichte

Umso größer die Verwirrung, da die ehemalige DSDS-Teilnehmerin das Posting daraufhin wieder löschte und die Krebsberichte in einer weiteren Videobotschaft dementierte. 

"Ich bin gerade richtig krass verwirrt und ehrlich gesagt auch wütend, weil ich überall in den Medien lesen, dass ich wegen einer Krebserkrankung eine Operation durchführen musste, was überhaupt nicht stimmt", erklärte sie.

Sie stellte klar, dass nicht sie selbst die Diagnose erhalten habe, sondern die Geschichte eines Mädchens aufgegriffen habe, das ihr von ihrer Erkrankung berichtet hatte.

"Ich hatte vor ein paar Tagen in der Instagram-Story gepostet, dass ich mir fünf Dinge von den Fans wünsche, die sie richtig gern haben oder auf die sie stolz sind", sagt sie im Video.

"Da hatte ich eine Nachricht repostet von einem Mädchen, die mir von ihrer Krankheit erzählt hatte, die sie überstanden hat. Da war aber einfach direkt klar, dass das eine Nachricht von jemand anderem war", so Lombardi, deren Management zudem über das Missverständnis klarstellte: "Sarah hat in ihrer aktuellen Story alles zu dem Thema gesagt und ist zutiefst entsetzt, dass dieses sensible Thema falsch dargestellt wurde."