Sarah Lombardi widmete ihrem Sohn einen emotionalen Instagram-Post.

© RTL II

Stars
05/24/2019

Sarah Lombardi gesteht: "Manchmal war ich völlig überfordert"

Die Musikerin widmete Sohn Alessio einen Instagram-Post, in dem sie über die herausfordernden Seiten des Mutterdaseins schreibt.

Sängerin Sarah Lombardi kritisierte sich in einem emotionalen Post auf Instagram selbst. Dabei ging es um ihre Fähigkeiten als Mutter.

Die heute 26-Jährige wurde im Juni 2015 Mutter eines Sohnes, Alessio. Das Sorgerecht teilt sie sich mit Ex-Mann Pietro. Dass sie von Alltagssituationen mit ihrem lebhaften Sohn oft überfordert war und immer noch ist, verriet sie jetzt in einem Statement.

"Ich hatte nicht die geringste Ahnung, was auf mich zukommt"

"Alessio, mein kleiner Schatz... Als ich dich auf diese Welt gebracht habe, war ich 23 Jahre alt und hatte nicht die geringste Ahnung, was auf mich zukommen würde als Mama. Welche Verantwortung es bedeuten würde, und mit wie viel Temperament ich einmal umgehen müsste", beginnt Lombardi ihren Text.

"Manchmal war ich völlig überfordert und bin es auch heute noch ab und zu", gibt die Sängerin offen zu. Sie sei keine perfekte Frau, nicht die beste Köchin und könne ihrem Sohn nicht in allem ein Vorbild sein. Das sei Lombardi aber egal, denn die Liebe zu ihrem Kind sei dafür grenzenlos.

Die Musikerin versprach ihrem Sohn weiter, immer für ihn da zu sein und für ihn zu kämpfen.

"Ich bin dein Zuhause. Ich bin deine Mama. Deine chaotische, hysterische Mama, die immer versucht alles perfekt zu meistern, sich selbst oft im Weg steht und die vielleicht auch gar nicht so stark ist, wie sie immer tut", lässt Lombardi ihren Spross wissen.