Robert Downey Jr.

© REUTERS/MARIO ANZUONI

Stars
05/11/2019

Robert Downey Jr. über seine Ehe: "Ich komme nach dem Kater"

Auf der Leinwand ist Robert Downey Jr. "Ironman", privat ein liebevoller Papa.

von Elisabeth Sereda

Sein Name ist synonym mit seiner bekanntesten Rolle, Ironman. Dabei war Robert Downey Jr. (54) als Charakterdarsteller bekannt, bekam eine Oscarnominierung für seine Darstellung des Charlie Chaplin und machte jede Menge kleiner Filme. Doch dann kam der Superhero, und der Rest ist Geschichte. Gleichzeitig mit seinem Ruhm gab er die Drogen auf, nahm Susan zur Frau (seine zweite Ehe) und hat, neben einem älteren Sohn aus erster Ehe, zwei kleine Kinder. In „Avengers: Endgame“ (schon nach dem zweiten Spielwochenende der erfolgreichste Superheldenfilm aller Zeiten) spielt er angeblich zum letzten Mal Tony Stark.

KURIER: Sie und Ihr Ironman sind der Grund, warum dieses gesamte Marvel-Universum explodiert ist. Nun sind wir bei ‚Avengers: Endgame‘ angekommen, und angeblich ist es nun wirklich zu Ende…

Robert Downey Jr.: Ist es? Das Witzige an Marvel ist, dass die, die das Ende voraussagen, das Ende beschreiben und dann daherkommen mit ,Nein, das war ja nur ein falsches Ende, nicht das Richtige.‘ Im Marvel-Universum gibt es alle Werkzeuge, um weiterzumachen. Nichts ist final. Die haben jeden Trick in der Kiste, jede Technologie, um alles immer wieder aufleben zu lassen. Und gleichzeitig ist das sehr lustig. Ich mag es ja gar nicht, wenn Filme sich zu ernst nehmen. Und es gibt auch diese Superhero-Movies, die auf einmal so schwer und ernsthaft sind. Das ist doch langweilig.

Tony Stark geht im All verloren. Wenn Sie auf einer einsamen Insel landen würden, was würden Sie mitnehmen?

Die gesamte Auslandspresse. Alle von euch. Eine Zahnbürste, die wir uns alle teilen können. Und einen französischen Bäcker, damit wir nicht einander auffressen.

Haben Sie einen Lieblingsfilm, in dem Sie nicht selbst spielten?

Mich interessieren nur Filme, in denen ich mitspiele! Wollen Sie damit sagen, dass ich endlich beginnen sollte, mir Filme anzuschauen, in denen ich nicht vorkomme?!

Haben Sie Ihrem Sohn schon einige Ihrer Filme gezeigt?

Mein Sohn ist sieben, der ist an seinen Legos interessiert, seinem anderen Spielzeug, seine kleine Schwester zu verarschen und, wenn niemand schaut, Twix-Schokoriegel. Was halt wichtig ist in dem Alter. Seine Actionhelden sind Hawkeye, Cap, Black Widow, Nick Fury (Helden aus dem Marvel-Universum) . Manchmal mag er Ironman, aber ich glaube, er würde uns alle vergessen oder gegen die Guardians (of the Galaxy – Anm. d. Red.) auswechseln.

Susan, Ihre Frau, ist Produzentin vieler Ihrer Filme. Wie bringen Sie Privatleben und Arbeit unter einen Hut?

Mich dürfen Sie das nicht fragen. Susan ist eine unglaubliche Mutter, der man nie anmerkt, wie gestresst sie ist. Sie sorgt sich um alle, sogar den Kater. Wenn es dem nicht gut geht, schläft sie genauso wenig, wie wenn es den Kindern nicht gut geht. Oder mir. Wobei, ich komme nach dem Kater, ich bin das fünfte Rad am Wagen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.