Stars
12.06.2018

Robert De Niro feuert weiter gegen Trump

Nach seiner Schimpftirade bei den Tony Awards entschuldigte sich De Niro jetzt bei den Kanadiern für "seinen" Präsidenten.

Nur einen Tag nach seiner viral gewordenen Wutrede gegen US-Präsident Donald Trump bei den Tony Awards in New York schöpft Hollywood-Star Robert de Niro (74) noch einmal aus dem Vollen. "Ich will mich für das idiotische Verhalten meines Präsidenten entschuldigen. Es ist eine Schande", so der US-Schauspieler bei einer Veranstaltung in Toronto an Premier Justin Trudeau (46) und Kanada.

Trump bezeichnete Trudeau als "unehrlich" und "schwach"

Trump hatte am vergangenen Wochenende via Twitter sein "Ja" zur Abschlusserklärung des G7-Gipfels in Kanada plötzlich zurückgezogen und begründete dies mit den Äußerungen des kanadischen Premiers  zu dessen US-Strafzöllen. Der US-Präsident nannte Trudeau darin tatsächlich "unehrlich" und "schwach". Das nahm De Niro unmittelbar zum Anlass und entschuldigte sich beim - für seinen Charme und seine Empathie bekannten - Kanadier: "Ich entschuldige mich bei Justin Trudeau und den anderen G7-Leuten. Es ist widerlich".

FILES-US-TELEVISION-FRAUD-PRISON

Wutausbruch bei den "Tonys"

Bei der Verleihung der Tony Awards (dem größten amerikanischen Theaterpreis) am vergangenen Wochenende hatte der Schauspieler Trump auf offener Bühne beleidigt. "Ich will nur eins sagen: Fuck Trump! Es kann nicht mehr heißen: Weg mit Trump! Es heißt Fuck Trump!" De Niro hatte auch in der Vergangenheit mehrfach seinen Unmut gegen den US-Präsidenten geäußert.

Dass er bewusst öffentlich Stellung gegen den US-Präsidenten bezieht hat De Niro nun schon öfter mehr als deutlich gemacht. Nicht immer erntet der Schauspieler dafür aber Lob und Applaus, wie beispielsweise bei den Tonys. Als Trump noch Präsidentschaftskandidat war, bezeichnete der Schauspieler ihn als "unverhohlen dumm" und als "Dreckskerl". Auch Schauspielkollegin Meryl Streep hatte De Niro in seinen Aussagen unterstützt und sich ebenfalls wortgewaltig gegen Trump gewandt.