Ayda Field and Robbie Williams attend a Grammy Party hosted by Lucian Grainge on Sunday, Feb. 10, 2013 in Los Angeles. (Photo by Todd Williamson/Invision/AP)

© Deleted - 908790

Konzert
07/15/2013

Robbie ist mit Tochter in Wien

Robbie weilt schon seit Sonntag mit seiner Familie in Wien.

Familiär. Erstmals wird Robbie Williams am Mittwoch als Papa in Wien ein Konzert geben. Nach seinem Gig in Amsterdam jettete der Superstar am Sonntag mit Frau Ayda und der zehn Monate alten Tochter Theodora – genannt „Teddy“ nach Wien.

In einer Limousine versteckt, ließ sich Familie Williams ins Hotel Ritz Carlton chauffieren. Am Mittwoch singt der 39-Jährige vor 65.000 Menschen in der Krieau.

Das passt in sein neuestes Konzept. Der 39-jährige Williams gewann mit 3 Jahren seinen ersten Talentwettbewerb und ist seit 23 Jahren vor allem Star – mit 16 wurde er Mitglied des Boy- Band-Phänomens „Take That“. Er zeigte viele Gesichter, nun ist er gemäßigter Familienvater. Vergessen die Zeiten als Womanzier, in denen er neben den meisten britischen Nachwuchsmodels auch Naomi Campbell und Sängerin Geri Halliwell traf. Seit der Hochzeit mit Schauspielerin Ayda Field im August 2010 ist Williams kaum umtriebig, im Vorjahr kam Theodora „Teddy“ Rose zur Welt. Der Familie zuliebe gab er nach Jahrzehnten – Williams sagte, er experimentierte schon vor „Take That“ mit verbotenen Substanzen – auch Drogen auf. Und das Rauchen. Vor Kurzem scherzte er: „Wenn Teddy je Drogen nimmt, soll sie zu mir kommen. Ich besorge ihr dann nur das beste Zeug.“

Die Rolle als Fußballfan ist familienkompatibel, obwohl sie sich seit dem Konkurs seines Clubs Port Vale F.C. (Williams hielt 90 Prozent der Aktien) auf Charityspiele beschränkt. Denn eine weitere Leidenschaft des 130 Millionen Euro schweren Sängers ist soziales Engagement. Seit 2001 UNICEF-Botschafter, organisierte er mit „Soccer Aid“ regelmäßig Matches zwischen Promis und Profis.

Vom Popstar zum Mode-Designer

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.