© APA/AFP/MARTIN BUREAU

Stars
09/06/2020

Rihanna mit blauem Auge: Sprecher erklärt lädiertes Gesicht der Sängerin

Die Sängerin wurde in Los Angeles mit blauen Flecken im Gesicht gesichtet.

So manch Fan hat sich bestimmt Sorgen gemacht: Vergangenen Freitag wurde Sängerin Rihanna in Los Angeles mit blauen Flecken im Gesicht von Paparazzi fotografiert. Die Sängerin besuchte das Restaurant Giorgio Baldi und als sie ihre Sonnenbrille abnahm, war zu sehen, dass sie ein blaues Auge, eine verletzte Stirn und ein zum Teil geschwollenes Gesicht hat. TMZ veröffentlichte Fotos von Rihanna mit verletztem Gesicht, die an dem Abend aufgenommen wurden.

Sprecher: Rihanna hatte Unfall mit einem Elektroroller

Klatschportale fragten sich sogleich, ob die 33-Jährige vielleicht erneut Opfer von physischer Gewalt geworden sei und erinnerten an den Vorfall, als Rihanna im Jahr 2009 von ihrem Ex-Freund Chris Brown brutal ins Gesicht geschlagen worden war. Auch damals wurde Rihanna mit lädiertem Gesicht fotografiert.

Zumindest diesbezüglich gibt Rihannas Sprecher nun Entwarnung. Der erklärt, dass die Sängerin sich von einem Unfall mit einem Elektroroller erhole.

"Rihanna geht es jetzt absolut gut, aber sie ist vergangene Woche mit einem elektrischen Scooter umgekippt und hat sich blaue Flecken auf der Stirn und dem Gesicht zugezogen", stellt der Sprecher der Musikerin gegenüber dem Magazin People klar. "Zum Glück hat sie keine größeren Verletzungen erlitten und sie erholt sich schnell."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.