© verleih

Stars
05/02/2019

Ricky Schroder: Der tiefe Fall des "Kleinen Lord"

Alkohol und Drogen beendeten fast seine Karriere. Nun wurde der einstige Kinderstar wegen häuslicher Gewalt verhaftet.

Als Kinderstar im Weihnachtsklassiker "Der kleine Lord" wurde Ricky Schroder 1980 bekannt. Nun sorgt der 49-Jährige mit einer Verhaftung von für Schlagzeilen.

Ehemaliger Kinderstar verhaftet

Medienberichten zufolge soll der ehemalige Kinderstar am Mittwochmorgen in Malibu festgenommen worden sein. Schroder steht unter dem Verdacht der häuslichen Gewalt. Nicht zum ersten Mal soll es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen mit seiner Noch-Ehefrau gekommen sein. Nach Hinterlegung von 50.000 Dollar Kaution wurde der Schauspieler mittlerweile freigelassen.

Es ist nicht das erste Mal, dass für Schroder die Handschellen klickten. Erst am 2. April wurde er laut Polizei wegen eines ähnlichen Vorfalls schon einmal verhaftet.

"Ein Frau hatte gemeldet, dass sie körperlich attackiert wurde. Nach ihrer Ankunft stellten unsere Beamten fest, dass beim weiblichen Opfer deutliche Anzeichen von körperlicher Gewalt vorhanden waren", so Polizeisprecherin Juanita Navarro.

Filmdebüt mit neun Jahren

Ricky Schroder, dessen Großeltern von Hamburg in die USA ausgewandert waren, hatte 1980 im Alter von neun Jahren sein Leinwanddebüt im Film "The Champ" gegeben. Für seine Darbietung wurde er damals mit dem Golden Globe als "Bester Nebendarsteller" ausgezeichnet. Im selben Jahre gelang ihm mit der Rolle des kleinen Lord Fauntleroy im Film "Der kleine Lord" der internationale Durchbruch.

Es folgten zahlreiche weitere Film- und Serienrollen. So war Schroder von 1982 bis 1987 in der Serie "Silver Spoon" zu sehen. Im Erwachsenenalter hatte er eine Rolle in der Polizeiserie "New York Cops – NYPD Blue". 2001 stieg er aus der Serie aus, um sich vermehrt um seine Familie zu kümmern. Zuletzt stand Ricky Schroder 2016 für einen B-Movie mit Dolly Parton vor der Kamera.

Karriere-Flaute und Drogenabsturz

Kurz: Die große Hollywoodkarriere blieb aus. Schroder verfiel dem Alkohol und konsumierte Drogen. Seine Ehefrau Andrea Bernard war seine Rettung. Die beiden trauten sich am 26. September 1992. Sie haben miteinander vier gemeinsame Kinder, zwei Söhne und zwei Töchter. Viele Jahre lebte Familie entweder auf ihrer Ranch in Toanga, Kalifornien, oder in ihrem Haus nahe Scottsdale, Arizona. Doch das Glück war nicht von Dauer: 2016 reichte Bernard wegen "unüberbrückbarer Differenzen" nach 24 Jahren Ehe die Scheidung ein.