© EPA/DJ JOHNSON

Stars
07/16/2020

Rapperin Megan Thee Stallion: "Ich wurde angeschossen"

Die US-Sängerin ("Savage") berichtet über zwei Schusswunden.

Die US-Rapperin Megan Thee Stallion ist eigenen Angaben zufolge angeschossen worden. "Am Sonntagmorgen erlitt ich zwei Schusswunden wegen eines Verbrechens, das gegen mich verübt wurde", schrieb die Musikerin am Mittwoch auf Instagram. Sie sei dann von der Polizei zu einem Krankenhaus gefahren worden, wo ihr die Kugeln rausoperiert worden seien.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"Ich bin unglaublich dankbar, dass ich am Leben bin und die Aussicht auf eine vollständigen Heilung habe."

Das Magazin Variety berichtete, dass Megan Thee Stallion am Sonntag in einem Auto mit Rapper Tory Lanez gesessen sei, als dieser wegen Waffenbesitzes festgenommen wurde. Die Polizei habe vorher die Information erhalten, dass Lanez anwesend gewesen sein soll, als vor einem Haus in Hollywood Schüsse fielen. Die Hintergründe blieben zunächst unklar. Megan Thee Stallion ist eine erfolgreiche Musikerin und belegt zurzeit mit ihrem Lied "Savage", in dem auch Superstar Beyoncé mitsingt, Platz 4 der US-Single-Charts.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.