© REUTERS/HENRY NICHOLLS

Stars
05/14/2021

Harry plaudert aus Nähkästchen: So skurril waren erste Dates mit Meghan

Es war nicht einfach, ihre Beziehung zu Beginn geheim zu halten - weswegen Meghan und Harry einander sogar heimlich im Supermarkt trafen.

Still und heimlich begannen der britische Prinz Harry und die ehemalige Schauspielerin Meghan Markle einander zu daten, bevor Harry am 8. November 2016 über sein ehemaliges Pressesekretariat eine Verlautbarung veröffentlichen ließ, in der Meghan erstmals offiziell als Harrys Freundin bezeichnet wurde. Das Paar hat sich im Jahr darauf verlobt. Im Mai 2018 wurde mit viel Prunk und Pomp auf Windsor Castle geheiratet.

Bevor Prinz Harry und die heutige Herzogin Meghan ihre Liebe offiziell machen konnten, gaben sie ihr Bestes, ihre Romanze geheimzuhalten. Um ihre Privatsphäre zu schützen, mussten Meghan und Harry, die einander bei einem Blind Date kennengelernt hatten, zu Beginn ihrer Beziehung Einfallsreichtum beweisen. Einander in der Öffentlichkeit zu treffen, war demnach eine echte Herausforderung, wie Harry nun in einem Interview überraschend offen schilderte.

Harry traf Meghan verkleidet im Supermarkt

Im Podcast Armchair Expert, in dem Prinz Williams jüngerer Bruder mit dem britischen Königshaus und seinem Vater Charles einmal mehr hart ins Gericht ging, erzählte Harry Moderator Dax Shepard, dass er und Meghan sich einmal sogar "inkognito" in einem Londoner Supermarkt verabredet haben.

Um nicht erkannt zu werden, hat sich Harry damals sogar verkleidet. Um nicht aufzufallen und wie ein Normalo zu wirken, habe er eine Baseballkappe getragen und sich diese tief ins Gesicht gezogen.

"Ich habe eine Baseballkappe getragen, die ganze Zeit nach unten gestarrt und versucht, unerkannt zu bleiben. Es ist erstaunlich, wie viel Kaugummi man auf dem Boden sieht. Was für eine Sauerei", so Harry scherzend.

Dann hätten er und Meghan einander zwischen den Regalen des Supermarktes Textnachrichten hin und her geschickt. Um nicht miteinander in Verbindung gebracht zu werden, befand sich jeder in einer anderen Ecke des Supermarktes. Am Ende habe er sich dann auch noch im Supermarkt verlaufen, verriet Harry.

"Ich schrieb ihr: 'Ist dieses das richtige Regal?" Und sie antwortete: 'Nein, du willst Backpapier'", erinnerte sich der 36-Jährige an das skurrile Date mit seiner Auserwählten. Supermärkte waren für Harry allerdings Neuland, weswegen er Meghan am Ende fragen musste: "Wo ist das Backpapier?"

In welchem Supermarkt sich die beiden damals trafen, ließ Harry unerwähnt. Herzogin Meghan wurde 2016 jedoch mehrfach beim Verlassen des Bioladens "Whole Foods" fotografiert - der sich übrigens ganz in der Nähe des Kensigton Palastes befindet, wo Harry zu dieser Zeit wohnte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.