© APA/AFP/NIKLAS HALLE'N

Stars
05/03/2021

Bereut Prinz Harry inzwischen, seiner Familie den Rücken zugekehrt zu haben?

Bei dem Wiedersehen mit seiner Familie auf Prinz Philips Trauerfeier soll Harry unterkühlt empfangen worden sein. Dies habe ihm die Augen geöffnet.

Anfang März sorgten Prinz Harry und Herzogin Meghan mit einem Interview mit US-Starmoderatorin Oprah Winfrey, in dem sie unter anderem Rassismusvorwürfe gegen das Königshaus erhoben, international für Schlagzeilen. Die Anschuldigungen schlugen wochenlang hohe Wellen. Mittlerweile soll Harry deshalb nicht nur das Interview, sondern möglicherweise auch seinen Ausstieg aus der Reihe ranghoher Royals im vergangenen Jahr "bereuen", berichten britische Boulevardmedien unter Berufung auf den Autor und Royals-Experten Duncan Larcombe.

Dieser beschreibt Harry als hitzköpfig und impulsiv, was einer Meinung nach ein Mitgrund für das Winfrey-Interview gewesen sein könnte. Im Gespräch mit der Zeitschrift Closer erklärt Larcombe seine Vermutung: "Harry war offensichtlich verletzt und wütend über Meghans Erfahrungen mit den Royals - und nutzte das Interview, um alles rauszulassen."

Prinz Harry: Andauernde Eiszeit

Bei seiner ersten Reise nach Großbritannien nach dem "Megxit" für die Trauerfeier seines Großvaters Prinz Philip soll Harry zudem unterkühlt empfangen worden sein. Das Wiedersehen mit seiner Familie habe ihm die Augen geöffnet: "Nach seiner Rückkehr habe ich keinen Zweifel daran, dass er sich verlegen, reumütig und unbeholfen gefühlt hat. Er steht jetzt vor den Konsequenzen." Leichter soll es für ihn demnach in naher Zukunft nicht werden: "Es könnten harte Zeiten bevorstehen."

Harry und Meghan hatten sich vor etwas mehr als einem Jahr aus dem engeren Kreis der Königsfamilie zurückgezogen und ihren Lebensmittelpunkt mit ihrem Sohn Archie nach Kalifornien in den USA verlegt. Sie erwarten im Sommer die Geburt eines Mädchens.

Ob die Royals die Gelegenheit während Harry Großbritannien-Aufenthalts für eine Aussöhnung nutzten, wie britische Medien spekulierten, ist unklar. Prinz Harry hatte sich besonders mit seinem Bruder Prinz William und seinem Vater Prinz Charles verkracht. Im Mittelpunkt des Streits standen unter anderem Vorwürfe von Harry und Meghan über mangelnde Rücksichtnahme auf das Paar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.