Peter Simonischek bittet ab 28.11. zur Lesung "Ein Abend im Advent" nach Graz, Linz, Wien und Salzburg

© KURIER/Rainer Eckharter

Interview
10/14/2014

Peter Simonischek: "Hoffe auf die richtige Wahl"

Was sich der Burgtheater-Star von der neuen Leitung alles wünscht.

von Nina Ellend

Die Entscheidung ist schon vor einigen Tagen gefallen. Heute soll bekannt gegeben werden, wer ab 2016 das Burgtheater leiten wird (siehe auch Kultur Seite 26). Der KURIER traf Burg-Ensemblemitglied Peter Simonischek (68) anlässlich der Präsentation seiner Veranstaltungsreihe "Ein Abend im Advent" (ab 28. 11. mit Bruni Neuper in Graz, Linz, Wien und Salzburg)

im Wiener Konzerthaus und plauderte mit ihm über seine Besetzungswünsche.

KURIER: Warum haben Sie sich nach "Jedermann" vom Society-Parkett zurückgezogen?

Peter Simonischek:Ich mache jetzt mehr Film. Zuletzt vier Monate in Bukarest den Kinofilm "Toni Erdmann". Theater spiele ich auch, aber das nehmen nur die wahr, die hingehen. Ich bin fest an der Burg engagiert, spiele 8- bis 10-mal im Monat im Akademie- oder im Burgtheater. Die anderen nehmen einen nur zur Kenntnis, wenn man in der Skandalpresse vorkommt oder ständig zu Events geht. Da halte ich mich raus. Zum "Jedermann" gehört PR dazu, aber ich habe es lieber, wenn die Arbeit für mich spricht.

Apropos Burgtheater. Was wünschen Sie sich von der zukünftigen Leitung des Hauses?

Dass es die richtige Wahl ist. Dass die Person von 10 notwendigen Eigenschaften wenigstens acht mitbringt.

Was wären denn diese notwendigen Eigenschaften?

Man muss kommunikativ sein, einen künstlerischen Willen haben und mit beiden Füßen auf dem Boden stehen, vor allem was das Wirtschaftliche betrifft. Man sollte bitte mindestens zwei Meter überm Boden schweben, was das Künstlerische betrifft, man muss integrationsfähig sein und Leute zusammenbringen können. Man darf nicht eitel sein und sollte den dulden, der besser ist. Man sollte die besten Leute vereinen, ohne Eifersüchteleien. Nicht autoritär, aber nicht ohne Autorität sein.

Hätten Sie da einen Favoriten?

Nein.

Ihr Name war auch im Gespräch.

Als man in der heißen Phase nach einem Rettungsring gegriffen hat, hat man sich auch in mein Seil verheddert. Nein, diese Funktion ist nicht mein Ding, nicht meine Ambition.

Was sind Ihre Ambitionen?

Mit guten Leuten arbeiten und interessante Themen behandeln, sowohl im Film als auch am Theater und bei meinen Lesungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.