Patrick Dempsey und seine Frau Jillian Fink bei der "Bridget Jones's Baby"-Premiere in London.

© AP/Joel Ryan

Stars
09/10/2016

Patrick Dempsey: So rettete er seine Ehe

Versöhnung statt Scheidung: "McDreamy" sprach darüber, wie er seine Ehe vor dem Aus bewahrte.

15 Jahre lang waren sie glücklich verheiratet. Doch im Jänner 2015 verkündeten "Bridget Jones"-Star Patrick Dempsey und seine Ehefrau Jillian die Trennung. Inzwischen haben sich die beiden aber wieder versöhnt. Wie - das hat Dempsey jetzt in einem Interview verraten.

"Man darf nicht aufgeben"

Mit "viel Sex" und Gesprächen hätten der ehemalige "Grey's Anatomy"-Star und Jillian ihre Ehe gerettet. "Man muss einfach reden und für alles offen bleiben", riet er im Gespräch mit dem Magazin People. "Man darf auf keinen Fall faul sein und nie aufgeben."

Seine Ehe leichtfertig aufzugeben, dazu sei er nicht bereit gewesen. Deswegen habe er seine Hobbys, wie Autorennen, hintangestellt, um sich wieder mehr auf die Beziehung zu seiner Frau zu konzentrieren.

"Man kann immer nur eine Sache gleichzeitig machen, wenn man sie gut machen will. Ich habe gelernt, Prioritäten zu setzen", sagte der ehemalige "Grey's Anatomy"-Darsteller.

"Es bringt einen immer aus dem Gleichgewicht, wenn man kurz davor steht, eine Familie zu zerstören. Das ist ein wichtiger Teil deines Lebens, den du da beenden würdest", erzählte der 50-Jährige.

Um ihren drei Kindern Talula (14) und den Zwillinge Darby und Sullivan (8) ein gutes Vorbild zu sein und um sich wieder einander anzunähern, hätten Dempsey und seine Frau deswegen eine Ehe-Theraphie gemacht. Die Beziehungs-Arbeit hat sich gelohnt: "Jeder hat seinen eigenen Weg. Jill und ich haben uns entschieden, dass es Zeit war, unsere Probleme zu klären."

Aus dem Archiv:

Auch diese Promis versuchen es mit einer Paar-Therapie

Seit 19 Jahren sind Will Smith und seine Frau Jada Pinkett Smith nun schon verheiratet. Krisengerüchte gab es viele, doch das Promipaar bewies immer wieder Zusammenhalt. Nun sprach Will Smith über die schwierigen Zeiten in seiner Ehe und darüber wie er und seine Frau ihre Beziehung gerettet haben.

Gegenüber der britischen "Sun" verriet Will Smith, der mit Jada Pinkett zwei Kinder hat, dass es zeitweilig gewaltig gekriselt habe. Schließlich hätten er und seine Frau die Hilfe eines Paartherapeuten in Anspruch genommen.

"Ich habe bereits eine Menge Paartherapie-Sitzungen hinter mir", erzählte der 47-Jährige. "Das Problem daran ist, wenn man einmal damit angefangen hat, kommt die Wahrheit ans Licht. Man schaut sich dann gegenseitig an und kann sich kaum vorstellen, einander jemals wieder zu lieben, jetzt da die Wahrheit draußen ist."

Diese Offenheit hätte ihre Ehe zusätzlich stark auf die Probe gestellt. Doch schließlich sei es den Smiths gelungen, ihre Probleme in den Griff zu bekommen.

"Für mich waren es die dunklen Momente vor dem Sonnenaufgang. Wenn die Wahrheit raus kommt und jemand sagen muss, wie er wirklich ist und was er denkt, lernst du ihn richtig kennen", erklärte der Hollywoodstar.

An den wiederkehrenden Gerüchten um eine Trennung ist also nichts dran. Wer es in Hollywood sonst noch mit einer Paartherapie versucht:

Megan Fox & Brian Austin Green Nur ein Jahr nach der Hochzeit im Jahr 2010 sollen Megan Fox und "Beverly Hills 90210"-Star Brian Austin Green Paar-Beratungen in Anspruch genommen haben. Nach einigen Problemen vor der Heirat, galten die beiden lange als Vorzeige-Ehepaar mit zwei gemeinsamen Kindern.

Im Vorjahr kam es dann dennoch zur offiziellen Trennung, die Scheidung wurde eingeleitet. Jetzt aber die Überraschung: Fox ist erneut von Green schwanger. Das Ex Paar ist wieder vereint und hat sich gemeinsam eine kleine Villa gekauft.

Fergie & Josh Duhamel Sie sind das neue Promi-Paar in der illustren Runde, das offen über ihre Ehe-Therapie spricht. Sängerin Fergie und ihr Ehemann Josh Duhamel gehen regelmäßig zu Paar-Sitzungen. Das gestand Fergie der Zeitschrift Allure.

Seit 2009 sind die beiden verheiratet und haben gemeinsam den 16 Monate alten Sohn Axl. Die  "Black Eyed Pea"-Frontfrau verriet auch, was Josh über die gemeinsame Therapie denkt. "Er hat keine Angst. Er fühlt sich nicht so, als ob er nicht Manns genug dazu wäre."

Ben Affleck & Jennifer Garner Schon seit einiger Zeit beanspruchen Ben Affleck und Jennifer Garner einen Ehetherapeuten gesichtet. Dennoch folgte 2015 die Scheidung nach zehn Jahren Ehe und drei Kindern.

Dass eine Ehe ständige Arbeit ist, gab Affleck schon vor einigen Jahren offen zu. Durch die Therapie schafften es die zwei, nicht nur, die harmonischte Trennung aller Hollywood-Paare hinzukriegen - sondern sollen inzwischen wieder zusammensein.

Mel B & Stephen Belafonte Auch das Spice Girl Mel B und ihr Mann Stephen Belafonte geben das zu, was andere gerne verheimlichen. Sie nehmen Hilfe für ihre Ehe in Anspruch.

Mel B schwärmt: "Ich lernte in der Theraphie meine Ängste durch Reden zu überwinden. Inzwischen kann ich mich dort ganz verwundbar zeigen."

Vor einem Jahr Paar eine handfeste  Krise überstanden. "Hilft's nix, schadet's nix" ist wohl das Motto, mit dem man in die Sitzungen gehen sollte.

Patrick Dempsey & Jillian Fink Seit 1999 ist McDreamy mit der Visagistin Jillian Fink verheiratet - die beiden gehen schon seit Jahren zum Therapeuten. Drei Kinder haben die beiden gemeinsam. Ein anstrengender Alltag ist garantiert. Hinzu kommt auch noch die Tatsache, dass Dempsey oft für Dreharbeiten unterwegs ist.

"Das ist leichter, als sich dauernd zu streiten", erzählt Dempsey ganz unverblümt. Nachdem sich die beiden 2015 offiziell getrennt haben, wurde vor Kurzem bekannt, dass die zwei wieder ein Paar sind.

Sarah Jessica Parker & Matthew Broderick Offener mit ihren Problemen gehen Sarah Jessica Parker und Matthew Broderick um. Nachdem Broderick mit einem jungen Hupfer fremdgegangen war, schien die langjährige Ehe am Ende.

Doch so schnell wollten die Schaupieler ihre Beziehung nicht aufgeben. Die beiden gingen zum Paartherapeuten - wöchentlich.

Heute sieht man sie wieder glücklich vereint. Zwillinge, die von einer Leihmutter ausgetragen wurden, setzten das vorläufige Happy End.

Courtney Cox & David Arquette Auch Courtney Cox und David Arquette konnten ihre Beziehung trotz Ehe-Therapie nicht retten. Im Oktober 2010 gaben sie ihre Trennung bekannt.

Dank der Sitzungen mit dem Therapeuten konnten die beiden aber immerhin in Freundschaft auseinandergehen, so Nahestehende. Cox und Arquette drehten nach der Trennung sogar "Scream 4".