Stars
23.08.2018

Oscarpreisträger Ben Affleck erneut in Entzugsklinik

Nach einem Rückfall soll sich der Schauspieler zum dritten Mal in eine Entzugsklinik einweisen haben lassen.

Hollywood ist ein hartes Pflaster: Spiel,- Alkohol-und Drogensucht bestimmen den Alltag vieler Stars.

Entzug Nummer drei

Laut der US-Seite TMZ soll Schauspieler Ben Affleck (46) im Kampf gegen seine Alkoholsucht erneut einen Rückfall erlitten haben. Nach seinem Entzug im Jahr 2001 und im Dezember des letzten Jahres soll sich der Star abermals in eine Entzugsklinik bringen haben lassen. Angeblich auf Wunsch seiner Ex Jennifer Garner (46), die Ben am Mittwochnachmittag gemeinsam mit einer Bekannten zu Hause abholte und den 46-Jährigen gegen 18:00 in die Einrichtung brachte.

Ein Fotograf der Agentur "X-17" berichtete: "Ben sah schlimm aus. Er hat gesprochen, aber man konnte ihn nicht verstehen. Er war ganz verschwitzt und sah aufgedunsen aus." Garner soll die wartenden Paparazzi beim Verlassen des Hauses um Diskretion gebeten haben: "Bitte habt Respekt und lasst uns für ein paar Minuten alleine. Es ist schon schlimm genug."

Dankbar für Jens Unterstützung

Auch wenn das Paar seit 2015 getrennt lebt und 2017 die Scheidung eingereicht hat, haben die Eltern dreier Kinder (Samuel, Violet und Seraphina) nach wie vor ein freundschaftliches Verhältnis zueinander. In Hollywood gehen die meisten Ex-Paare bekanntermaßen ziemlich unschön miteinander um (Angelina Jolie und Brad Pitt sind dafür aktuell das beste Beispiel). Ben und Jen hingegen wollen ihre Kinder (sechs, neun und zwölf Jahre alt) trotz der Trennung gemeinsam erziehen.

Nach seinem zweiten Entzug im vergangenen Jahr, bedankte sich der "Argo"-Star öffentlich für die Unterstützung seiner Kindesmutter im Kampf gegen den Alkohol. "Ich bin sehr dankbar für Jennifers Liebe. Sie kümmert sich um unsere Kinder, damit ich mich auf meine Gesundheit konzentrieren kann", schrieb der Schauspieler damals auf Facebook.

Böses Paparazzi-Bild

Nun soll Garner erneut zu Bens Entscheidung beigetragen haben, sich professionelle Hilfe zu holen. Ausschlaggebend war wohl ein Paparazzi-Bild, auf dem der "Batman"-Darsteller mit aufgedunsenem Gesicht und roten Augen einen ganzen Karton mit Spirituosen von einem Lieferanten entgegennimmt.

Gegenüber E! Online berichtet eine anonyme Quelle: "Ben hat Jen von seinem Rückfall erzählt. Er wollte, dass sie ihn in die Klinik fährt. Sie hat es getan, weil sie für ihn da sein will."

Rückfall wegen Liebeskummer?

Indes werden Gerüchte laut, dass Bens Beziehung zu seiner Langzeitfreundin Lindsay Shookus (38) gescheitert ist. Das könnte somit der Grund sein, warum der 46-Jährige erneut zum Alkohol gegriffen hat. Doch genau der soll der Hauptgrund sein, warum sich Shookus überhaupt von Ben getrennt hat. Ein Bekannter des Schauspielers sagte in einem Interview mit Enterpress News: "Wenn Ben trinkt, kommt eine ganz schlimme Seite von ihm zum Vorschein. Er ist unausstehlich und gemein. Man hält es einfach nicht in seiner Nähe aus. Deshalb hat Lindsay auch ihre Sachen gepackt und ist zurück nach New York gegangen."

Gut, dass Ben jemanden wie Jennifer an seiner Seite hat, obwohl sich diese einst ebenfalls wegen seiner Alkohol-und Spielsucht getrennt haben soll.