Stars
26.01.2018

Diese Politiker kommen zum Opernball

Van der Bellen führt Politiker-Riege an. Kurz-Teilnahme noch unklar - Strache fehlt.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen führt das politische Aufgebot beim heurigen Opernball an. Ob er einen Gast in seine Loge mitbringt, stand am Freitag noch nicht fest. Ebenfalls nicht fix ist, ob Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) seinen Premieren-Auftritt beim Ball feiert.

Abgesagt hat Vizekanzler Heinz-Christian Strache ( FPÖ), der zu Oppositionszeiten noch gerne Opernball-Gast war. Überhaupt macht sich die FPÖ heuer eher rar. Angesagt war vorerst nur Außenministerin Karin Kneissl.

Die ÖVP ist trotz Semesterferien zahlreich beim Ball vertreten. Zugesagt haben Kulturminister Gernot Blümel, Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck, Finanzminister Hartwig Löger, Tourismus- und Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger sowie Staatssekretärin Karoline Edtstadler. Die Spitzen der Opposition lassen den Ball dagegen aus.

Melanie Griffith kommt zum Opernball

Richard Lugner wird nach Goldie Hawn im Vorjahr auch diese Jahr einen Hollywood-Goldie zum Opernball bringen. Entgegen der letzten Gerüchte wird es nicht Jane Fonda sein.

Schauspielerin Melanie Griffith (60) soll den Baumeister zum Ball begleiten, wie er in einer Pressekonferenz am Mittwoch in der Lugner City erklärte.

Bringt Designer auf ihre Kosten mit

Am Dienstagnachmittag (6. Februar) vor dem Ball wird die Ex von Don Johnson und Antonio Banderas in Wien laden. Am Flughafen will sie aber nicht begrüßt werden. Die Golden Globe Gewinnerin ("Die Waffen der Frauen" - Lugner konnte sich bei der Konferenz nicht an den Film erinnern) wird im Grand Hotel absteigen. Auf ihre eigenen Kosten wird sie einen Designer mitbringen.

Am Mittwoch ist Griffith dann erstmals öffentlich mit Lugner um 13 Uhr bei einer Pressekonferenz zu sehen, danach gibt es um 14 Uhr eine Autogrammstunde.

Keine Jane Fonda - zu alt

Zu dem Gerücht, er wird von Fonda zum Ball begleitet, meinte Lugner, dass er einer über 80-Jährigen das Geschubse und Gedränge in der Oper nicht antun wolle und er diesen Namen nie ins Spiel gebracht hat.

Mehr über Melanie Griffith

Sie wurde 1957 als Tochter der bekannten Hollywood-Schauspielerin Tippi Hedren ("Die Vögel") geboren. Schon mit 12 Jahren stand Melanie das erste Mal vor der Kamera.

Schnell wurde sie zur gefeierten Schauspielerin. Sie war für den Oscar nominiert und gewann einen Golden Globe für "Die Waffen der Frauen". In den 80er Jahren galt Griffith als einer der größten und talentiertesten Hollywoodstars.

Schlagzeilen mit Beauty-OPs

Dann aber wurden die Angebote schlechter und die mittlerweile vier Mal verheiratete Dreifachmutter (Dakota, Stella, Alexander) machte in den letzten Jahren nur noch mit Beauty-OPs Schlagzeilen.

Seit 2015 ist sie offiziell von Antonio Banderas geschieden und seither Single. Mit ihrer ersten großen Liebe Don Johnson war sie gleich zwei Mal verheiratet.

Das erste Mal 1976. Die Ehe wurde aber noch im selben Jahr wieder geschieden. Nach ihrer Hochzeit mit Kollege Steven Bauer versuchte sie es von 1989 bis 1996 erneut mit Johnson.

Plötzlich natürlicher: Griffith sieht anders aus

Plötzlich natürlicher: Melanie Griffith sieht anders aus

1/24

Gut sieht sie aus: Melanie Griffith (60) zeigte sich nun bei einem ihrer seltenen Auftritte natürlich und ohne allzu steife Mimik. Jahrelang galt sie als abschreckendes Beispiel was Beauty-Eingriffe angeht.

Jetzt aber scheint die Schauspielerin die Kurve in Sachen Beauty-OPs gekriegt zu haben. Bei der Premiere von "The Pirates of Somalia" wirkte Griffith jedenfalls weniger künstlich als noch vor einiger Zeit.

Das Gesicht der 60-Jährigen geriet Anfang 2010 zur Fratze (Bild von 2011). Klatschblätter witzelten über die schlechten Eingriffe. Nun aber hat offenbar ein neuer Beauty-Doc bessere Arbeit geleistet.

Zum Vergleich: Melanie vor ihren Eingriffen (li.) und etwas zu straffgebügelt vor einigen Jahren (re.)

Einige ihrer Hollywood-Kolleginnen sollten auch den Beauty-Doc wechseln: Der von Courtney Love neigt offenbar zu Übertreibungen. Derzeit hat die Sängerin- oder das, was von ihr übrig ist,  aber dennoch einen Höhepunkt erreicht. So "anders" zeigte sie sich vor Kurzem bei einer Filmpremiere in L.A.

Das Gesicht rund um die Wangen wirkt extrem geliftet, fast als ob Love die ganze Zeit nach hinten gezogen wird. Dabei sind sogar die Augen ungleich groß geworden. Dieses Problem hatte die Rockgöre in der Vergangenheit nicht.

Pps

Pps

Kim Basinger

Pps

Pp

Pps

Pps

Pps

Pps

Pps

Pps

Pps

Dd

Pps

Pps

Pps

Pps

Pps