© Privat

Stars
12/10/2020

Oh Schreck: Frédéric von Anhalt mit schwerer Kopfverletzung im Spital

Nach einem Unfall in einem Hotel in Düsseldorf zog er sich eine Schnittwunde zu, die stark blutete.

von Stefanie Weichselbaum

Das war ja eine Schreckensnacht für Erbprinz Frédéric von Anhalt (77). Wie seine Managerin Anna Karolina Heinrich mitteilte, stürzte der Witwer von Filmdiva Zsa Zsa Gabor vergangene Nacht gegen 3.30 Uhr im Hotelzimmer in Düsseldorf. Er fiel dann gegen die Balkonscheibe und zog sich eine stark blutende Schnittwunde zu.

Die Rettung brachte ihn ins Spital, wo er sofort notoperiert wurde. Laut ärztlicher Diagnose erlitt er auch eine schwere Gehirnerschütterung. Für die nächsten 48 Stunden muss er nun zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Wie der Sturz genau passiert sei, kann er sich selbst übrigens auch nicht erklären. "Wie immer vor dem Schlafengehen machte ich noch einen langen Spaziergang, kam zurück ins Zimmer, trank noch ein Glas Champagner und wollte mich hinlegen", so Frédéric von Anhalt, dem es nun den Umständen entsprechend gut geht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.