Austria's Next Topmodel-Juror Michael Urban (2. v. li.) mit den Finale-Fixstartern Manuel (li.) und Oliver, Damir (re.) könnte heute noch dazukommen

© KURIER/Rainer Eckharter

ANTM-Finale
12/04/2014

Oh Boy, was für Männer!

Warum Austria's Next Topmodel-Juror Michael Urban "seinen" Burschen die Daumen drückt.

von Nina Ellend

Keine Frage – an schönen Frauen mangelt es in Österreich sicher nicht.

Dass es aber auch Männer gibt, die Chancen auf den Durchbruch im internationalen Model-Business haben, weiß man wohl erst seit der aktuellen Staffel von "Austria’s next Topmodel – Boys & Girls": Donnerstag Abend (Puls4, 20.15 Uhr) könnte erstmals mit einem der beiden – im Finale stehenden – Brüder Manuel (20) & Oliver (18) ein Mann den begehrten Titel holen. Ob der knackige Niederösterreicher Damir (25) oder seine attraktiven Konkurrentinnen Lydia (23) und Sanela (23) auch noch ins letzte Rennen einziehen dürfen, wird das Ergebnis des Online-Votings durch die Fans vor der Live-Show in St. Marx zeigen (topmodel.puls4.com).

Die Chancen auf einen männlichen Sieg stehen laut Juror Michael Urban (39) sehr gut, wie er im KURIER-Gespräch verriet: "Die Burschen waren sehr diszipliniert und haben alles ein wenig ernster genommen als die Mädchen. Sie waren bereit, mehr zu geben und haben, statt zu tratschen, an ihrer körperlichen Fitness gearbeitet."

Für ihn – aber auch für seine Jury-KollegenMelanie Scheriau,Bianca Schwarzjirg&Papis Loveday– hätte es bereits seit der ersten Sendung einen "heißen Favoriten" gegeben: "So jemanden talentierten und feschen habe ich schon lang nicht mehr in der Branche gesehen. Auch menschlich hat diese Person viel zu bieten." Aha, und sein Name? "Bleibt geheim!"

Ob dieser Jury-Favorit jedoch auch als "Austria’s next Topmodel" hervorgehen wird, wird das Publikum entscheiden, das erstmals in der Live-Sendung bei der finalen Entscheidung "von 2 auf 1" mitwählen kann.

Michael Urban, der ja selbst seit seinem 19. Lebensjahr als erfolgreiches Model arbeitet, hat seine Berufs- Entscheidung nie bereut: "Der Beginn war hart. Kei- ne speziellen schlimmen Erfahrungen, aber das Business zeigte sich nicht gerade von seiner offenen Seite: Reisen, Sitzen und Warten, Go-Sees und Castings standen auf der Tagesordnung."

Langsam kamen dann erste internationale Erfahrungen in Mailand und Paris: "Ab dann hat es richtig Spaß gemacht!" Wie seine Kollegin Melanie Scheriau, die erst vor einem Monat Mutter eines Mädchens wurde, ist Urban Jungvater und genießt es sehr: "Ich habe zwei Töchter. Eine ist bereits acht, die andere ein Jahr." Mutter des jüngsten Sprosses ist Moderatorin Regina Kail.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.