© Anwar Hussein/WireImage/Getty Images

Stars
07/28/2020

Enthüllt: Der Moment, der Harry und William dauerhaft entzweite

Das neue Enthüllungsbuch "Finding Freedom" beleuchtet ein folgenschweres Gespräch, das vor Harrys Verlobung mit Meghan zwischen den beiden Brüdern stattgefunden haben soll.

von Elisabeth Spitzer

Über den Bruch zwischen den Brüdern Harry und William wurde in den vergangenen Monaten oft spekuliert. Dass seine Beziehung zu seinem älteren Bruder angespannt ist, bestätigte Harry selbst Ende 2019. Im Enthüllungsbuch "Finding Freedom", welches am 11. August erscheint, wird nun erstmals der Moment beschrieben, welcher die beiden Royals dauerhaft entzweit haben soll. 

Williams Worte über Meghan verletzten Harry

Grund für die verhärteten Fronten soll ein Gespräch zwischen Prinz William und Harry gewesen sein, in dem die beiden über Harrys Verlobungspläne mit Meghan Markle sprachen.

Den Autoren der neuen Biografie zufolge, die Meghans und Harrys Rücktritt aus der ersten Reihe des Königshauses beleuchtet, sollen William Harrys Pläne übereilt erschienen sein. Nachdem William Harrys Freundin Meghan einige Male getroffen hatte, soll er seinem Bruder ins Gewissen geredet haben.

Ein Insider berichtet in "Finding Freedom" über die Worte, die der 38-Jährige damals an seinen jüngeren Bruder gerichtet haben soll.

"Nimm dir so viel Zeit, wie du brauchst, um dieses Mädchen kennenzulernen", soll William seinem Bruder geraten haben. 

Doch Harry gefiel die Wortwahl von Prinz William nicht. 

"In den letzten beiden Worten 'dieses Mädchen' hörte Harry Snobismus heraus", behauptet der Insider. Prinz Harry schien das Gefühl zu haben, William würde abwertend über seine Liebste sprechen. Während seiner Zeit beim Militär hätte Harry jedoch gelernt, Menschen nicht aufgrund ihres Akzents, ihrer Ausbildung, ihrer Ethnizität oder ihres Berufs zu beurteilen. 

Derweil habe William seinen Bruder nur beschützen wollen, heißt es weiter in dem neuen Buch. "Er hatte immer das Gefühl gehabt, dass er auf Harry Acht geben muss. Nicht als zukünftiger König, sondern als sein älterer Bruder."

Sein ganzes Erwachsenenleben hätte William geglaubt, dass er ein Auge auf Harry haben müsse, damit dieser nicht vom rechten Weg abkommt oder in Schwierigkeiten gerät.

Harry hingegen soll sich von seinem älteren Bruder bevormundet gefühlt haben. 

"William hatte vielleicht das Gefühl, aus Sorge zu handeln, doch Harry war beleidigt, weil sein älterer Bruder ihn noch immer so behandelte, als wäre er unreif", behauptet ein Nahestehender der "Sussexes".

"Harry war wütend", so eine andere Quelle. "Es hat ihn aufgeregt, dass sein Bruder ihm so etwas abverlangte."

Obwohl Prinz Harry über Williams Wortwahl enttäuscht war, entschied er sich, diesen als Trauzeugen für seine Hochzeit zu wählen. Die Kluft, die durch Wiliams Worte zwischen den beiden Brüdern entstand, soll aber nie wieder ganz geschlossen worden sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.