© APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS

Tschüss, Anna
03/05/2017

Natalie Massenet: Die neue Macht im Modebiz

Natalie Massenet soll zur mächtigsten Frau der Modewelt avancieren.

von Christina Michlits

Ein bisschen Tequila ist sie auch auf den elegantesten Festen nicht abgeneigt, die Tanzfläche verlässt sie meist als Letzte und beim Small Talk variiert sie zwischen politisch brisant bis witzig-derb.

Mit dieser Beschreibung kürte das britische Lifestyle-Magazin Tatler Natalie Massenet (51) jüngst zum begehrtesten Partygast Englands. Damit hat die Selfmade-Millionärin selbst Prinz Harry (32) und Victoria Beckham (42) hinter sich gelassen und wird nun einem breiteren Publikum bekannt. Hinter den Kulissen der Modewelt zieht die gebürtige Amerikanerin aber schon lange die Fäden. Massenet ist Vorsitzende des British Fashion Council und entscheidet darüber, welche Designer Förderungen erhalten.

170 Millionen als Gründerin von Net-A-Porter

Ihre eigenen Millionen hat die Tochter eines Journalisten und eines Models schon zuvor gemacht. "Ich wurde versehentlich zur Unternehmerin", sagt die begnadete Netzwerkerin über ihren Firmen-Coup. Die ehemalige Mode-Journalistin hatte 2000 die Idee für einen Online-Shop mit Designerkleidung. Dank dem durchschlagenden Erfolg von "Net-A-Porter" ist die Mutter zweier Töchter heute 170 Millionen Euro schwer. Trotz Modefimmel erklärt die Trendsetterin aber: "Ich will danach beurteilt werden was ich tue, nicht was ich trage."

Und die zur "Dame" geschlagene Unternehmerin tut so einiges: Erst kürzlich wurde bekannt, dass sie beim Konkurrenten "Farfetch" anheuert. Massenet predigt positives Denken und macht sich ihre beruflichen Gegner mit Vorliebe zu Freunden . Neben Mode-Größen wie Donatella Versace, Diane von Fürsten und Karl Lagerfeld (83), ist sie auch mit Anna Wintour (65) eng befreundet.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Dieser könnte von der Partylöwin aber schon bald der Job als mächtige Chefin der US-Vogue streitig gemacht werden, wie Insider tuscheln. Dann wären Massenet die Partyeinladung jedenfalls weiterhin gewiss.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.