© EPA/CLAUDIO ONORATI

Stars
07/06/2021

"Mein Herz ist gebrochen": Michelle Hunziker teilt schweren Verlust

Moderatorin Michelle Hunziker trauert um ihre Hündin und nimmt mit emotionalen Worten Abschied.

Elf Jahre lang leistete Pudeldame Lilly Michelle Hunziker Gesellschaft. Nun musste sich die Moderatorin schweren Herzens von ihrer vierbeinigen Begleiterin verabschieden. Lilly ist nur wenige Monate vor ihrem 12. Geburtstag gestorben, wie die gebürtige Schweizerin auf Instagram mitteilt.

"Meine beste Freundin": Hunziker trauert um Hündin Lilly

Am Montag postete Hunziker ein Foto mit ihrer Hündin und nahm mit emotionalen Worten Abschied von dem geliebten Tier. "Lilly war meine Freundin. Reine, ewige und bedingungslose Liebe. Mein Herz ist gebrochen, weil es jetzt weg ist," teilte die 44-Jährige ihren Followern in einem auf Italienisch verfassten Posting mit. "Wo auch immer ich war, was auch immer ich tat, sie war da."

"Ich habe sie überall hin mitgenommen", so die Moderatorin, der der Abschied sichtlich schwer fällt. "Ich dachte in den letzten Jahren immer, dass ein Leben ohne sie nicht möglich ist."

"Jetzt ist da eine unermessliche Leere und so viel Schmerz, der nur mit der Zeit nachlässt. Es waren 11 wundervolle Jahre mit dir und ich werde dich immer in meinem Herzen tragen. Ich liebe dich Baby, meine Liebe," fügte die Ex-Frau von Eros Ramazzotti hinzu.

Der rührenden Abschiedsbrief an Lilly wurde binnen kurzer Zeit 327.913 Mal gelikt. Zahlreiche User drücken ihr Beileid aus. "Nur wer Tiere hat, kennt den Schmerz wenn sie uns verlassen. Eine Umarmung", teilt unter anderem ein Fan der trauernden Hundemami mit.

 

 

 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare