Stars
14.03.2016

Mariah Careys Bruder lästert: "Du bist eine böse Hexe"

Bruder erhebt schwere Vorwürfe: Die Sängerin soll HIV-infizierte Schwester im Stich lassen.

Was ihre Karriere anbelangt, kann sich Soul-Diva

Mariah Carey
(45) wirklich nicht beklagen, lebt sie doch seit Jahren wie eine Made im Speck. Und auch ihr Verlobter, Milliardär James Packer, kennt finanzielle Probleme nur vom Hörensagen. In Familiensachen läuft es aber alles andere als rund.

Mariah Carey: Lässt sie ihre kranke Schwester im Stich?

Seit Jahren ist das Verhältnis der Sängerin zu ihren Geschwistern Morgan und Alison Carey zerrüttet. Nun erhebt Morgan schwere Vorwürfe gegen seine berühmte Schwester. Wie er gegenüber der britischen "Sun" behauptet, soll Mariah ihre angeblich todkranke Schwester im Stich lassen. Die Ex-Prostituierte ist HIV positiv und muss sich einer OP an der Wirbelsäule und am Gehirn unterziehen. Doch davon, ihre Schwester finanziell zu unterstützen, will der Musik-Superstar anscheinend nichts wissen.

"Sie gibt wahrscheinlich mehr Geld für Hundefutter aus, als es sie kosten würde, dafür zu sorgen, dass ihrer Schwester eine gute Behandlung zukommt", so Morgan, über die Sängerin, die ihre geliebten Vierbeiner bekanntlich sogar First Class fliegen lässt.

Careys Bruder: "Du bist eine böse Hexe, Mariah"

Herzlos und selbstsüchtig sei sie. An Mariah adressiert schimpfte der 51-Jährige weiter: "Deine Schwester stirbt und hat Probleme und wo bist du? Du denkst, du bist toll, dabei bist du eine böse Hexe."

Auch als er und seine Frau ihr Kind verloren haben, soll sich seine Schwester nicht bei ihnen gemeldet haben: "Ich habe Mariah gesagt, dass meine Frau eine Fehlgeburt hatte und sie hat niemals auf die email reagiert." Morgan weiter: "Aber das ist typisch. Die Welt dreht sich im Mariah und es gibt in ihrem Leben nur Platz für sie selbst."

Schwere Vorwürfe, auf die Mariah Carey noch nicht reagiert.

Aus dem Archiv:

Mariah Carey streitet um Sorgerecht für Hunde

Mariah Carey streitet um Sorgerecht für Hunde

1/6

Mariah Carey und Nick Cannon streiten sich nach ihrer Trennung angeblich um das Sorgerecht für ihre acht Hunde.

Das Paar erklärte im August das Ende seiner Ehe und soll sich jetzt laut einem Bericht der 'Sunday Express' nicht einig sein, wer die Vierbeiner The Good Reverend Pow Jackson, Mutley P Gore Jackson The Third, Jill E Beans, Pipitty Jackson, Cha, Jackie Lambchops, JJ und Speak E Beans behalten darf.

Um die dreijährigen Zwillinge Moroccan und Monroe gibt es glücklicherweise keinen Streit und auch die Aufteilung ihres Vermögens, das auf umgerechnet 410 Millionen Euro geschätzt wird, haben Carey und Cannon über einen vor der Hochzeit im Jahr 2008 abgeschlossenen Ehevertrag geregelt.

Nach der Trennung soll der 'America's Got Talent'-Moderator sich jetzt in die Arbeit stürzen.

Andere Menschen glücklich zu machen würde ihn von seinen eigenen Problemen ablenken, erkärte er in einem Interview: "Darum arbeiten wir doch in der Entertainment-Branche, weil wir ein Lächeln auf die Gesichter anderer Menschen zaubern wollen. Das ist mein Lebensziel. Aber alles nach der Reihe."

Carey gibt sich seit der Trennung weniger redselig und hat bislang noch nicht mit Medien über sich und ihre gescheiterte Beziehung gesprochen.