Stars
05.12.2011

Lindsay ist sauer

Nach ihrem jüngsten Gerichtsfall - sie wurde zu 4 Monaten Haft verurteilt - macht LiLo ihrem Ärger Luft.

Ihr Leben gibt fast mehr her als jedes Drehbuch. Das Geld für PR-Agenten kann sich Lindsay Lohan eigentlich sparen, die weltweiten Schlagzeilen bekommt die 24-Jährige nämlich völlig gratis.

Nachdem die Schauspielerin, die demnächst im Mafiafilm "Gotti: Three Generations" vor der Kamera stehen wird (der KURIER berichtete) , am Karfreitag zu vier Monaten Haft und 420 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt wurde, kocht sie vor Wut. Ihr Freund Nathan Folks , ein Produzent, verriet dem US-Magazin People : "Sie ist so wütend, weil sie so hart gearbeitet hat, um ihr Leben zu verändern. Sie hat nicht das getan, was alle sagen. Sie hat diese Halskette nicht gestohlen."

Nathan ging bei seiner Charme-Offensive sogar noch weiter: "Lindsay ist endlich clean und lässt die Finger vom Alkohol. Sie will zu den Anonymen Alkoholikern und den Anonymen Drogenabhängigen gehen und wird natürlich ihren Sozialdienst ableisten."

Nach der Verhandlung vergangenen Freitag musste LiLo - wie berichtet - erneut ins Frauengefängnis von Lynwood. Aber nach Zahlung der Kaution (51.000 Euro) kam sie schon nach weniger als fünf Stunden wieder frei.

Es war bereits das vierte Mal, das die einst hoch ge lobte Schauspielerin hinter Gitter musste. Die Misere begann im Mai 2007. Lohan war betrunken am Steuer erwischt worden. Zwei Monate später wurde sie erneut wegen Alkohols am Steuer und Kokain-Besitz "eingebuchtet". Nach 84 Minuten war der Spuk vorbei. Weil sie gegen Bewährungsauflagen verstieß, landete sie im Oktober '10 wieder im Knast. Nächster Gerichtstermin ist am 3. Juni.