© pps.at

Stars
05/14/2019

Lilly Becker: "Boris hatte noch nie Probleme, Girls zu bekommen"

Das Model äußerte sich erstmals zur vermeintlichen neuen Flamme ihres Ex-Mannes und stichelte gegen diesen.

von Julia Parger

Nach dem Ehe-Aus zwischen Boris (51) und Lilly Becker (42) im Mai 2018 kam es zum regelrechten Rosenkrieg. Vor Gericht stritten sie um Geld und das Sorgerecht ihres gemeinsamen Sohnes Amadeus.

Seit Kurzem kursieren nun Gerüchte, wonach der ehemalige Tennis-Star frisch verliebt sein soll. Model Layla Powell (37) soll die neue Frau an seiner Seite sein.

Lilly Becker lästert über ihren Ex-Mann

Nun äußerte sich Lilly Becker erstmals zu der vermeintlichen Flamme ihres Ex-Mannes - und nutzte die Gelegenheit, um über diesen zu lästern.

Lilly kenne Layla persönlich, erzählte Erstere gegenüber der deutschen Bild. "Ich kenne sie, sie ist nett. London ist auf gewisse Weise sehr klein. Wir haben alle dieselben Freunde", verriet die Exfrau von Boris Becker dem Blatt.

"Hauptsache er ist happy"

Dass der ehemalige Tennis-Profi so schnell eine neue Partnerin gefunden haben soll, überrascht das Model nicht. "Boris hatte nie ein Problem, irgendwelche Girls zu bekommen. Wenn es nicht Layla ist, ist es Petra oder Beyoncé und dann kommt die Nächste", plauderte Lilly Becker aus.

Sie selbst sieht das aber locker. "Hauptsache er ist happy, dann ist alles gut", meinte das Model weiter.