Larissa Marolt trifft in Spielberg auf Ex-Manager Günther Klum.

© KURIER/Rainer Eckharter

Aufreger
06/26/2014

Larissa: Jetzt spricht Günther Klum

Manager Günther Klum erklärt dem KURIER, warum er sich von Larissa Marolt trennte.

von Nina Ellend

Larissa ist ein sehr schwieriges Mädchen", betonte Günther Klum, Vater von Topmodel Heidi Klum, im KURIER-Gespräch beim Großen Preis von Österreich in Spielberg.

Bis Anfang Juni zeichnete der Agentur-Boss aus Bergisch-Gladbach (Westfalen) für die erfolgreichen Auftritte des Austro-Shooting-Stars Larissa Marolt (21) verantwortlich. Nach einer Auseinandersetzung mit Larissas Kärntner Vater Heinz-Anton Marolt sei die Zusammenarbeit beendet worden: "Ich habe sie beim Dschungelcamp und bei ,Let’s Dance’ untergebracht und auch den Vertrag mit dem ORF für ,die Große Chance’ gemacht."

Zudem hätte Klum sen. ihren Moderations-Job für die RTL-Spielberg-Übertragung verhandelt. "Es ist nicht wahr, was in den Zeitungen steht. Ich habe mich von Larissa getrennt, nicht umgekehrt", so der 68-Jährige, der vor Jahren, als Tochter Heidi noch mit Flavio Briatore (64) liiert war – häufig bei Formel-1-Rennen aufgetaucht war.

Larissas Vater hätte unbedingt selbst das Sagen haben wollen – das wäre der Auslöser für den Bruch gewesen: "Jetzt kann er ja zeigen, was er kann." Den eigenen, eher durchwachsenen Ruf in der Branche erklärt sich Günther Klum so: "Ich verlange höhere Honorare als andere. Damit macht man sich nicht sehr beliebt." Schwierig sei es geworden, aus einem 18-jährigen Mädchen ein weltweit gefragtes Topmodel zu machen: "Wenn die Leute sagen, ,der Klum schafft das nicht’, dann sage ich nur: ,Das schafft zurzeit auch kein anderer’." Die Zeiten hätten sich geändert: "Karrieren wie vonNaomi CampbelloderClaudia Schifferwird’s nicht mehr geben. Von meiner Heidi möchte ich nicht sprechen, weil sie meine Tochter ist ..."

Verärgerte reagierte Larissas Vater aufs Auftauchen des (Ex-)Managers in Spielberg: "Herr Klum hat sich gegen ihren Willen fürs Formel-1-Rennen akkreditiert. Obwohl wir ihn schriftlich aufgefordert haben, fernzubleiben, verfolgt er meine Tochter. Wir haben ihm deswegen auch rechtliche Schritte angedroht," beschwert sich Marolt sen. gegenüber Bild.

Larissas Freund ist TV-Playboy

jenn.gif

whitney-sudler-smith.jpg.pagespeed.ce.QDCb09w-B9.jpg

Handout of the cast of "Southern Charm", a new nat

southern-charm.jpg

Bi-NqH8IQAAk0yl.jpg

Unbenannt-8.gif

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.