APA4850540-2 - 08082011 - SALZBURG - ÖSTERREICH: Prinzessin Madeleine von Schweden und ihr Freund Christopher O´Neill nach einem Abendessen im Stiftskeller St. Peter, nähe dem Festspielhaus, am Sonntag, 7. August 2011, im Rahmen eines Konzertes der Wiener Philharmoniker während der Salzburger Festspiele. APA-FOTO: FRANZ NEUMAYR

© APA/FRANZ NEUMAYR

Amadeus Weekend
08/15/2013

Kommt Madeleine nach Salzburg?

Schwiegermama der Schweden-Prinzessin bittet zum „Amadeus Weekend“.

von Nina Ellend

Keine Frage: Das "Amadeus Weekend" gehört zu Salzburgs elitärsten Veranstaltungen. Ab Freitag bittet die Society-Lady Eva O’Neill (72), seit 8. Juni dieses Jahres Schwiegermutter der Prinzessin Madeleine von Schweden (31), wieder einen handverlesenen Kreis an amerikanischen und internationalen Großverdienern und Adeligen zum dreitägigen Festspielprogramm.

Doch heuer ist die Stimmung aus aktuellem Anlass getrübt: Der Kunst- und Festspiel-Mäzen Donald Kahn, der 2003 mit Eva O’Neill das "Amadeus Weekend" ins Leben gerufen hatte, starb vergangenen Samstag mit 88.

Der gebürtige Amerikaner, der 1985 nach Salzburg übersiedelt war, hatte diese Tradition ganz maßgeblich geprägt. 2011 hatte er zum letzten Mal, bereits auf einen Stock gestützt, die Festspiele beehrt: Nicht nur die gebürtige Kärntnerin Eva begleitete ihn damals, sondern auch ihr Sohn Christopher O’Neill (39), der seine große Liebe, Madeleine, zum ersten Mal in der Mozartstadt ausführte ... Getuschelt wird nun, ob die schöne Schwester von Kronprinzessin Victoria (36) als neues, offizielles Familienmitglied der O’Neills wieder mit von der Partie ist.

Die Highlights von Madeleines Hochzeit

Wer auf jeden Fall beim Besuch von "Don Carlo" und beim feinen Dinieren im Schloss Leopoldskron dabei sein wird, ist Lukas Polz (19), Sohn der Edel-Winzer Walter und Renate Polz: Der 19-Jährige lernte Madeleine 2011 just beim "Amadeus Weekend" kennen. Begeistert vom Polzschen Spitzenwein, bestellte die Prinzessin – mit dem Segen ihres Papas König Carl Gustaf (67) – prompt etliche Flaschen "Sauvingnon Blanc Therèse" für ihre bevorstehende Traumhochzeit.

"Das Frackhemd ist gebügelt", verriet Mama Renate Polz, "Lukas spricht ja Englisch, Französisch und Russisch. Ohne Fremdsprachenkenntnisse bist du beim "Amadeus Weekend" verloren. Deshalb fahre ich nicht mit."

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.