Stars
15.05.2017

Räikkönen rührt TV-Zuschauer mit herziger Aktion

Der Formel-1-Star bewies Herz und tröstete einen kleinen Fan vor laufenden Kameras.

Es war eine wirklich herzige Geste, die Ferrari und Kimi Räikkönen beim Spanien-GP zeigten.

Ein kleiner Bub wurde von den Kameras gezeigt, der bitterlich auf der Tribüne weinte, als Kimi Räikkönen gleich zu Beginn des Formel-1-Rennens einen Crash verursachte und ausschied.

Kurze Zeit später gab es aber Grund zur Freude für den sechsjährigen Tomas. Der "Iceman", wie Räikkönen genannt wird, machte den Burschen ausfindig und lud ihn in das Fahrerlager ein.

Kimi begrüßte seinen kleinen Fan und tröstete ihn, gab ihm eine signierte Kappe und posierte für ein Foto mit ihm. Die spontane Aktion rührte Millionen von TV-Zuschauern. Die Katze von Tomas heißt übrigens "Schumi".

Mercedes-Boss Niki Lauda kommentierte etwas bissig: "Besser, Ferrari-Kinder heulen als meine beiden." Zum ersten Mal waren seine Zwillinge bei einem Rennen dabei.