Stars 10.02.2018

Khloé Kardashian: Große Probleme, schwanger zu werden

Khloé Kardashian im Mai 2017 © Bild: APA/AFP/ANGELA WEISS

Der Reality-Star dachte über eine Leihmutter nach, weil sie lange Zeit nicht schwanger wurde.

Reality-Star Khloé Kardashian zeigt stolz ihren Babybauch und ist im siebten Monat schwanger. Nun hat sie aber erstmals zugegeben, dass sie im Vorfeld sogar an eine Leihmutterschaft dachte.

Die 33-Jährige wurde nämlich lange Zeit nicht schwanger, der Weg zur Schwangerschaft sei nicht einfach gewesen, erzählt sie in einem TV-Interview.

"Ich habe eine Zeit lang über eine Leihmutterschaft nachgedacht, aber davon bin ich abgekommen. Als ich dann doch plötzlich schwanger war, war ich so überrascht. Ich war wirklich schockiert, so wie auch alle anderen."

Jetzt sei sie absolut bereit für ihren nächsten Lebensabschnitt: "Ich denke, wenn man Mutter wird, verändert sich deine Perspektive. So viele sagen mir ‘Erst wenn du Kinder hast, begreifst du den Sinn des Lebens uns merkst, dass alles davor sinnlos war’. Ich freue ich mich so sehr, dass das alles gerade passiert."

Ihre Schwester Kim Kardashian hat erst vor einigen Tagen das dritte Kind von einer Leihmutter austragen lassen, weil sie nach zwei Geburten nicht mehr schwanger werden darf, da sie Probleme mit ihrer Gebärmutter hat.

( kurier.at , mich ) Erstellt am 10.02.2018