© EPA/CHRISTIAN MONTERROSA

Stars
07/28/2021

Kelly Clarkson: So teuer kommt ihr die Scheidung

Kelly Clarkson muss ihrem Ex-Mann Brandon Blackstock eine sechsstellige Summe Unterhalt monatlich zahlen.

US-Sängerin hat vor Gericht eine herbe Niederlage erlitten. Das Gericht in Los Angeles hat angeordnet, dass sie ihrem Ex-Mann Brandon Blackstock 165.000 Euro pro Monat an Unterhalt zahlen muss. Dazu gehören sowohl Ehepartner- als auch Kindesunterhalt. Das Ex-Paar hat zwei gemeinsame Kinder: River (6) und Remington (4). 

Kelly Clarkson: Scheidung wird teuer für sie

Laut Gerichtsdokumenten, die The Blast vorliegen, betrage das monatliche Einkommen der Musikerin über 1,3 Millionen Euro. Aus diesem Grund seien 165.000 Euro Unterhaltszahlungen auch zu verschmerzen, soll das richterliche Urteil lauten. Den Dokumenten zufolge soll sich Blackstock dazu entschieden haben, seine Karriere als Talentmanager zu beenden: Er möchste stattdessen Rancher werden. Er habe "eine sehr bewusste Entscheidung getroffen, sein Leben zu ändern" und wolle unter anderem in Rodeos investieren. 

Vergangenen Sommer hatten sich Clarkson und Blackstock nach fast sieben Jahren Ehe getrennt. Im November war der Grammy-Preisträgerin das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder zugesprochen worden. "Scheidungen sind hart und sie sind für die meisten Paare mit Spannungen verbunden. Aber Kellys Hauptfokus liegt darauf, das Beste zu tun, um die Kinder zu schützen", hatte ein Insider damals gegenüber People erzählt und verraten, dass die Musikerin "erfreut" darüber sei, die Hauptverantwortung für die Kinder übertragen bekommen zu haben. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.