Katie Holmes war von 2006 bis 2012 mit Tom Cruise verheiratet.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Jemal Countess

Stars
09/08/2016

Katie Holmes: Knebel-Vertrag mit Tom Cruise

Ein Vertrag mit Cruise soll Katie Holmes davon abhalten, ihre Liaison mit dem "Django Unchained"-Star publik zu machen.

Die Gerüchte um eine Beziehung zwischen Katie Holmes und Schauspieler Jamie Foxx wollen nicht abreißen. Seit 2013 sollen die beiden nun schon ein Paar sein. Wieso sie ihre Liaison noch immer geheim halten, will jetzt Radar Online in Erfahrung gebracht haben.

Vertrag mit Tom Cruise

Dem Promiportal zufolge würde es Holmes ein Vertrag mit ihrem Ex Tom Cruise verbieten, sich vor 2017 mit einem neuen Mann an ihrer Seite blicken zu lassen.

2012 hatte sie sich von dem Hollywoodstar scheiden lassen und soll damals besagte Abmachung unterzeichnet haben.

"Katie hat eine Klausel unterschrieben in ihren Scheidungspapieren, die sie davon abhält, Tom Cruise innerhalb der ersten fünf Jahre nach der Scheidung zu kompromittieren", behauptet ein Insider. Darunter falle, "über Scientology zu sprechen oder einen anderen Mann öffentlich zu daten."

Demzufolge sei es Holmes zwar gestattet, sich mit Männern zu treffen. Sie dürfe die Beziehung aber nicht öffentlich machen.

"Außerdem soll sie keinen ihrer Freunde in die Nähe ihrer Tochter Suri lassen", verrät die Radar Online-Quelle weiter.

Millionen-Abmachung

Wieso sich Katie Holmes auf einen solchen Deal eingelassen hat?

"Damals wollte sie so dringend aus der Ehe mit Tom Cruise aussteigen, dass sie den Bedingungen zustimmte", erklärt der Insider. Dafür habe sie 4,8 Millionen US-Dollar Unterhalt für Suri und weitere 5 Millionen für sich selbst erhalten.

Sollte Katie Holmes die Abmachung brechen, könnte sie das Geld jedoch verlieren, heißt es.

Sie selbst antwortet auf Fragen bezüglich ihres Beziehungsstatus' bisher immer: "Das ist keine Frage, die ich beantworten will."

Vor einiger Zeit hat aber bereits eine Freundin von Jamie Foxx sein angebliches Verhältnis zu Holmes in einer Radio-Show bestätigt, als sie über den "Django Unchained"-Star meinte: "Er ist sehr glücklich mit ihr".