Stars
29.06.2018

Katie Holmes und Jamie Foxx sagen Hochzeit ab

Das Paar soll die Beziehung beendet und somit die Pläne für ihre Traumhochzeit in Paris über Bord geworfen haben.

Bye bye, Traumhochzeit: Die Hollywood-Stars Katie Holmes (39) und Jamie Foxx (50) sollen sich nach fünf Jahren Beziehung offiziell getrennt haben.

Jahrelanges Versteckspiel

Seit 2013 sollen die beiden angeblich schon ein Paar sein. Nach gemeinsamen Fotos Händchen haltend am Strand von Malibu, tauchten im September 2017 die ersten Liebesbilder von einer Grammy-Party auf. Doch jetzt soll die Liebe laut dem US-Magazin Radar Online vor dem Aus stehen. Gemeinsame Fotos der beiden sind rar.

Katie ist am Boden zerstört

Nach fast fünf Jahren Versteckspiel (das Paar soll es nach all den Jahren leid gewesen sein und wollte endlich an die Öffentlichkeit gehen) hat ein Insider nun ausgeplaudert, dass die beiden ihre Beziehung beendet und ihre Pläne für ihre Traumhochzeit in Paris über Bord geworfen haben sollen. Weiters behauptet der ominöse Insider: "Katie hat die ganze Sache abgesagt und ist am Boden zerstört." Auch wenn die Trennung friedlich abgelaufen sein soll.

5-Jahres-Verbot, es publik zu machen

Katies Ehe mit Tom Cruise (55) hielt ganze sechs Jahre. Zusammen haben die beiden Töchterchen Suri (12). Nach dem Ehe-Aus durfte Holmes laut Ehevertrag zwar andere Männer daten, damit jedoch nicht an die Öffentlichkeit gehen. Das soll auch der Grund dafür sein, warum ihre Beziehung zu Jamie Foxx von Anfang an belastet war. Jahrelang seine Liebe nicht öffentlich zeigen zu dürfen, kann mitunter schon für Spannungen sorgen.