X

© RGE-PRESS/ECKHARTER /Eckharter Rainer

Premiere
06/16/2013

Jugend-Ensemble: Mit Romeo & Julia im Pool

Wie Maresa Hörbiger ihrem Jugend-Ensemble das Lampenfieber nahm.

von Nina Ellend

Die Kinder sind im Hörbigerhaus aus den Schuhen gewachsen: Nach fünf erfolgreichen Kinderproduktionen feierte Maresa Hörbiger gestern erstmals mit dem neu gegründeten Jugend-Ensemble „Jöh“ im Theater am Himmel Premiere. Vor dem Auftritt in „Romeo und Julia“ hüpften die Schauspieltalente ab 14 Jahren in den Swimmingpool der Villa in der Wiener Himmelstraße 24. „Das kühlt das Lampenfieber“, sagte Maresa Hörbiger schmunzelnd. „Mir ist es ein großes Anliegen, die Jugend zu fördern. Ich möchte ihr eine Plattform bieten, weil ich weiß, wie schwer es für mich war. Ich war ein sogenanntes Promi-Kind. Man hat von mir so viel erwartet“, erklärte Hörbiger, die einen Tag zuvor von ihrem Hund in die Oberlippe gebissen wurde. „Ich habe mit meinem winzigen Chihuahua geschmust. Er hat mich gewarnt und geknurrt, und ich habe ihm noch ein Küsschen gegeben. Dann hat er zugebissen.“

Geküsst wurde später auch fleißig unter der Regie von Florian Brüggler auf der Bühne: Ob es sich dabei um den „ersten Kuss“ handle? „Natürlich nicht“, lautete die einstimmige Antwort der Jugendlichen, die alle Berufsschauspieler werden wollen. „Wenn man mich gefragt hat, ob ich das werden will, habe ich zuerst Nein gesagt. Dann verspürte ich Lust, mit meiner Mutter das zu machen, was sie so liebt, und habe es dabei selbst lieben gelernt“, verriet Skye MacDonald (16), Spross von Josefstadt-Star Sona MacDonald. Juri Zanger (14), Sohn von Anwalt Georg Zanger, steht bereits seit vier Jahren auf der Bühne im Theater am Himmel: „Ich war schon bei den Kinderproduktionen dabei. Es hat mir von Anfang an großen Spaß gemacht.“ Felix Kammerer, Spross der Opernstars Angelika Kirchschlager und Hans Peter Kammerer, ist hingegen erstmals dabei. Der 17-Jährige, der nächstes Jahr maturiert, wuchs mit viel klassischer Musik auf: „Sänger wollte ich nie werden. Schauspiel hat mich viel mehr interessiert. Die Opernmusik ist mir auf die Nerven gegangen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.