Das ehemalige Hollywood-Traumpaar hat sich bereits 2016 getrennt - die Scheidungsverhandlungen sind aber immer noch nicht abgeschlossen.

© APA/AFP/CARL COURT

Stars
04/08/2019

Jolie & Pitt: Warum die Scheidungsverhandlungen seit 2016 andauern

Die Scheidung des einstigen Hollywood-Traumpaares zieht sich. Laut einem Insider fühle sich Jolie "ungerecht behandelt".

von Julia Parger

Das ehemalige Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt gab im September 2016 das Ende ihrer Beziehung bekannt. Seitdem treffen sich die beiden regelmäßig bei Gericht - um das Sorgerecht für ihre sechs Kinder und die Aufteilung des Vermögens zu diskutieren.

Schenkt man einem Insider Glauben, wird es bis zu einer endgültigen Einigung noch dauern. Es gehe Jolie vor allem darum, "Fairness" herzustellen, so die Quelle gegenüber dem Portal Hollywood Life.

Insider: Jolie steckt für Brad Pitt zurück

Sogar nach der Trennung habe die Schauspielerin das Gefühl, sie stecke beruflich oft zurück, "damit Brad Projekte verfolgen kann, für die er eine Leidenschaft hat", verriet der Insider. Jolie fühle sich für einen Großteil des Erfolges ihres Ex verantwortlich und wolle, dass die Scheidung entsprechend gerecht abgewickelt wird.

Die unbekannte Quelle verriet jedoch nicht, inwiefern sich Jolie ungerecht behandelt fühlt.

Im August 2018 hatte Jolie behauptet, Pitt habe keinen Unterhalt für die gemeinsamen Kinder gezahlt. Pitt dementierte dies damals.

Rosenkrieg gehört der Vergangenheit an

Trotz Differenzen soll der Rosenrkrieg zwischen den Stars der Vergangenheit angehören. "Angelina versucht, nicht gemein zu sein. Sie versteht Brads Frustration, aber sie versucht nur sich selbst und die Kinder zu schützen", erklärte der Insider.

Die Schauspielerin sei selbst überrascht, wie lange die Scheidung dauere. Ein anderer Vertrauter Jolies sagte bereits im November 2018: "Angelina hat kein Interesse daran, diesen Scheidungsprozess zu beschleunigen, sie will das beste Ergebnis für sie und die Kinder und das braucht Zeit."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.