© APA/AFP/ROBYN BECK

Stars
12/08/2021

John Goodman zeigt sich bei Premiere ganz verwandelt

Der frühere Roseanne-Darsteller hat 90 Kilo abgenommen und damit sein Gewicht halbiert.

Als übergewichtiger Familienvater Dan Conner in der Serie "Roseanne" gelang dem US-amerikanischen Schauspieler John Goodman in den 80er Jahren der Durchbruch. Filme wie "Blues Brothers", "The Big Lebowski" und "Flinstones" gehören zu den größten Kinoerfolgen des 69-Jährigen. Bei der Premiere des Films "The Freak Brothers" am Montag in Los Angeles zeigte sich Goodman deutlich verwandelt. Statt der 180 Kilo, die er einst auf die Waage brachte, sind es heute nur noch 90 Kilo. 

Goodman versuchte bereits seit Jahren, sein Übergewicht loszuwerden, allerdings ohne dauerhaften Erfolg. "Früher habe ich in drei Monaten 60 oder 70 Pfund abgenommen, mich dann mit einem Sixpack oder was auch immer belohnt und bin dann zu meinen alten Gewohnheiten zurückgekehrt", erinnerte sich Goodman 2017 gegenüber dem US-Sender ABC.

Als sein Gewicht immer mehr in Richtung 200 Kilo ging, soll er es langsam angegangen sein. Er ernähre sich hauptsächlich von Fisch, Olivenöl, Gemüse, Nüssen und Obst und laufe mindestens 10.000 Schritte am Tag. 

Dem People-Magazin erzählte er über den Gewichtsverlust: "Es war eine Verschwendung. Man verbraucht eine Menge kreativer Energie, wenn man auf seinem Arsch sitzt und überlegt, was man als nächstes essen wird. Ich wollte mein Leben besser leben."

John Goodman ist seit 1989 mit Annabeth Hartzog verheiratet und hat eine Tochter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.