Stars
28.07.2018

Jodie Foster: Das bescheidene Leben der Hollywood-Ikone

Die zweifache Oscar-Preisträgerin Jodie Foster verrät, wie sie trotz ihrer Berühmtheit auf dem Boden bleibt.

Die Schauspielerin Jodie Foster versucht, durch Meditation und Skifahren trotz ihres Ruhms auf dem Teppich zu bleiben. "Ich meditiere so gut wie jeden Tag", sagte Foster der Illustrierten Bunte. Zudem fahre sie Ski, vor allem Abfahrtsläufe. Das bedeute höchste Konzentration.

"Falls ich da auch nur eine Sekunde lang an Movies, an Trump oder an meine Großartigkeit denke, entscheide ich über Leben und Tod - also lasse ich's", sagte Foster. Die 55-Jährige muss sich zudem auch um ihre Mutter Evelyn kümmern. "Sie hat Demenz, schon ziemlich fortgeschritten, aber sie leidet nicht."

Sie lebe samt Pflegepersonal in ihrem Haus. Vor allem ihre ältere Schwester kümmere sich am meisten. "Wenn ich arbeite, bin ich oft verhindert, aber immer, wenn ich während eines Drehs irgendwo in einem Hotel wohne, denke ich an die vielen, vielen Nächte, die meine Mutter und ich in Hotels verbrachten - oft monatelang."

Vom der Sonnencreme-Werbung zu zwei Oscars

Jodie Foster war bereits mit drei Jahren erstmals für eine Sonnencreme-Werbung vor der Kamera gestanden - ihre alleinerziehende Mutter hatte aus finanziellen Gründen dem Casting zugestimmt. Es folgten Auftritte in Fernsehserien. Im Alter von 10 Jahren ergatterte Foster ihre erste Kinofilmrolle in dem Disney-Film "Flucht in die Wildnis". Kein Geringerer als Kultregisseur Martin Scorsese wurde schließlich auf die junge Nachwuchsdarstellerin aufmerksam. 1947 gab er Foster zunächst eine Nebenrolle in seinem Film "Alice lebt nicht mehr". Überzeugt von ihrem Talent besetzte er sie auch in seinem nächsten Film, als minderjährige Prostituierte in "Taxi Driver" (1976) an der Seite von Robert De Niro - was die damals 13 Jahre alte Schauspielerin weltberühmt machte.

Seitdem ist Foster, deren Vermögen inzwischen auf unfassbare 100 Millionen Dollar geschätzt wird, aus Hollywood nicht mehr wegzudenken. Ihre schauspielerische Leistung wurde gleich zweimal mit einem Oscar geehrt. 1989 gab's einen Academy Award für das Vergewaltigungs-Drama "Angeklagt", 1992 bekam Foster einen Goldjungen für "Schweigen der Lämmer".

Jodie Foster hat zwei Söhne. 2007 outete sich erstmals öffentlich zu ihrer langjährigen Beziehung mit ihrer Lebensgefährtin Cydney Bernard - im Jahr darauf folgte dann aber die Trennung. Seit 2013 ist Foster mit ihrer Schauspielkollegin Alexandra Hedison zusammen. 2014 haben sie geheiratet.