© REUTERS/POOL

Stars
10/19/2019

James Middleton erzählt, wie es ist, Herzogin Kates Bruder zu sein

Catherines Bruder möchte nicht nur als Catherines Bruder gesehen werden.

Wie fühlt es sich wohl an, mit der Queen auf Du und Du zu sein, weil Prinz William dein Schwager, und die Herzogin von Cambridge deine Schwester ist? Diese Frage kann niemand so genau beantworten, wie James Middleton.

In einem aktuellen Interview erzählt der Bruder von Kate nun tatsächlich, wie es ist, eine derart berühmte Verwandtschaft zu haben - und dass er damit ein Problem habe, wenn man ihn genau darauf reduziert. Middleton sieht sich nämlich keinesfalls nur als "Bruder von", wird er im Interview von The Telegraph zitiert. "Ich habe immer lieber gesagt: 'Ich bin James Middleton und meine Schwester ist', als 'Ich bin der Bruder der Herzogin von Camebridge'."

Dabei wolle er auch bleiben: "Das bedeutet nicht, dass ich keinen Respekt habe - ich bin einer ihrer größten Unterstützer", so der 32-Jährige. Middleton war gerade 13 Jahre alt, als seine Familie durch die Beziehung seiner Schwester mit Prinz William ins Rampenlicht gerückt wurde.

Im selben Interview thematisierte er offen seinen Kampf gegen die Depression. "Ich konnte nichts machen. Ich konnte nicht schlafen, ich konnte kein Buch lesen, ich konnte keinen Film schauen, ich konnte nicht essen, so James Middleton über seine wohl schwierigste Zeit. Eine kognitive Verhaltenstherapie, zu der ihn auch Kate begleitet hatte, habe ihm sehr geholfen. Mittlerweile könne er es wieder mit allem aufnehmen.

Middleton hat sich kürzlich mit der Französin Alizee Thevenet verlobt.